Das intensive Bühnenleben von Stefanie Hertel

Mit vier Jahren ist Stefanie Hertel das erste Mal auf der Bühne gestanden. Das ist 35 Jahre her. Als einer der wenigen ehemaligen Kinderstars ist sie auch als Erwachsene ein Publikumsliebling geblieben und erfolgreicher denn je.

Stefanie Hertel ist eine der erfolgreichsten deutschen Sängerinnen. Es gibt sie Solo, mit ihrer Dirndl Rockband und als Moderatorin. Ihren Durchbruch hatte sie, als sie Anfang der 1990er als kleines, süßes, blondes Mädchen, „Über jedes Bacherl führt ein Brückerl“ sang. 1992 begeisterte sie damit das Fernsehpublikum beim Grand Prix der Volksmusik.

Stefanie Hertel

Marcus Schmuck

Stefanie Hertel - Naturkind und Showstar

Vater war DDR-Schlagerstar

Stefanie Hertel wurde 1979 im sächsischen Vogtland, in der ehemaligen DDR geboren. Ihr Vater Eberhard Hertel war einer der bekanntesten DDR-Schlagerstars. Schon als kleines Mädchen begleitete sie ihren Vater bei Bühnenauftritten. Damals wurde ihr klar, dass sie auch Sängerin werden will. Einen Plan B gab es für Stefanie Hertel nie.

Als Zehnjährige erlebte Stefanie Hertel die Wende ganz bewusst mit. Ihre Eindrücke und Erinnerungen schildert sie im Radio Salzburg Cafe bei Gabi Kerschbaumer und erzählt auch darüber, wie ihre Familie von der Stasi überwacht wurde.

Sendungshinweis

Radio Salzburg Cafe, 24.6.2018 von 8.00 - 10.00 Uhr

Buch über Stefanie Hertels Leben

Seit Teenager-Jahren ist Stefanie Hertel überzeugte Vegetarierin. Ihre fleischlosen Lieblingsrezepte hat sie nun in ihrem ersten Buch veröffentlicht. Das Buch hat den Titel: „Über jeden Bach führt eine Brücke - Geschichten aus meinem Leben“. Es sind Geschichten über die Liebe zur Musik und Natur und über ein intensives Bühnenleben.

Im Radio Salzburg Cafe plaudert Stefanie Hertel auch darüber, warum man Erfolg nicht planen kann, wie sie mit ihrem Ex-Ehemann Stefan Mross Teil eines vermeintlichen Schlagertraumpaares wurde und wie sie mittlerweile ganz andere Wege geht.

Mitschnitt des Interviews

Link: