Junge Musiker spielten für Militärmusik vor

Die Salzburger Militärmusikkapelle hat am Dienstag zum Vorspielen eingeladen. Dutzende junge Musiker ließen sich das nicht zweimal sagen. Sie wollen sich für 13 Monate als Militär-musiker beim Bundesheer verpflichten.

Auch viele junge Frauen sind zur Eignungsprüfung gekommen und wollen ab September in der Militärmusikkapelle mitspielen. Unter ihnen ist auch die Pinzgauer Schülerin Julia Egger. Sie darf am Mittwoch schon einmal Probesitzen und beim Rainermarsch mitspielen. Für sie ist es einer der besten Wege, sich musikalisch weiterzubilden: „Jeder, der die Militärmusik schon einmal gehört hat, weiß dass die einfach super spielen. Das war schon immer ein Traum von mir, dass ich da mitspielen kann. Hoffen wir, dass es klappt“.

Anwärterin Militärmusik

ORF

Julia Egger ist eine von dutzenden Bewerbern und Bewerberinnen für die Militärmusik

Neben dem Lernen für die Matura hat sie sich auch noch für die Eignungsprüfung bei der Militärmusikkapelle vorbereitet: „Es ist denke ich das Richtige für mich. Man ist zwar dann eine der wenigen Damen beim Heer- aber das kann ja auch seine Vorteile haben. Bit Burschen kann es sehr lustig sein“, ergänzt die Pinzgauerin lächelnd.

Militärische Grundausbildung nötig

Die Musiker müssen vor den Auftritten mit der Musikkapelle eine militärische Grundausbildung absolvieren. Das gilt auch für die Musikerinnen, weiß die Flötistin Johanna Rehrl von der Militärmusik Bergheim (Flachgau): „Am Anfang war es ehrlich gesagt nicht so leicht für alle. Aber es hat uns alle persönlich gestärkt und wir haben viel dazugelernt in diesen Wochen. Auch jetzt gibt es regelmäßig noch Übungen. Vergangene Woche waren wir Granatenschießen. Ein einmaliges Erlebnis“

Vorspielen Militärmusik

ORF

Kepellmeister Ernst Herzog muss jedes Jahr etliche Bewerber abweisen

Immer viele Bewerber

Für ihre männlichen Kollegen ist der Dienst bei der Militärmusik eine beliebte Möglichkeit den Präsenzdienst abzuleisten, sagt der Kapellmeister der Militärmusik Salzburg, Ernst Herzog: „Der Zugang bei uns war immer sehr groß. Vergangenes Jahr habe ich 40 Bewerbern abgesagt. Das ist für viele sehr traurig. Aber die Anzahl ist einfach beschränkt“.

Ihr Können müssen die jungen Bewerber vor dem Kapellmeister und den Registerführern zeigen. Im Mai erfahren die jungen Bewerber dann, ob sie im Herbst in die Militärmusik aufgenommen werden.

Vorspielen für Militärmusik

Die Salzburger Militärmusikkapelle hat am Dienstag zum Vorspielen eingeladen.

Links: