Arabische Chirurgen bei Adipositas Schulung

Im Tauernklinikum Zell am See (Pinzgau) sind diese Woche Chirurgen aus arabischen Ländern zu Gast, um bei Operationen gegen Fettleibigkeit zuzuschauen und Erfahrungen zu sammeln. Denn Adipositas wird auch in arabischen Ländern immer mehr zum Problem.

Mit verschiedenen Methoden, etwa einem Magen-Bypass oder einem Schlauchmagen, soll die Nahrungszufuhr reduziert werden und so der krankhaften Fettleibigkeit beziehungsweise der Adipositas chirurgisch der Kampf angesagt werden. Rund 60 derartige Eingriffe werden pro Jahr im Tauernklinikum in Zell am See (Pinzgau) durchgeführt - diesmal unter den Augen von Chirurgen aus Ägypten und Saudi Arabien.

Arabische Ärzte zur Schulung in Tauernklinik

Fettleibigkeit wird auch in arabischen Ländern immer mehr zum Problem. In Zell am See erlernen Chirurgen die neuesten Behandlungsstandards.

Keine rein kosmetischen Operationen

Bei diesen Metabolischen Operationen geht es nicht darum, den übergewichtigen Patienten ein schlankeres Aussehen zu geben, sondern um deren Gesundheit, erklärt der Leiter der Chirurgie am Tauernklinikum, Kai-Uwe Asche: „Metabolische Chirurgie heißt, dass Patienten auf Grund ihres Übergewichtes Zweit- und Dritterkrankungen bekommen und dadurch eine Vielzahl von Folgeerkrankungen bekommen könnten, die man durch diese Eingriffe abwenden kann.“

Arabische Ärzte erlernen Adipositas Operationen

ORF

Gemeint sind Folgeerkrankungen wie beispielsweise Diabetes, Bluthochdruck, oder Gefäßerkrankungen. Die arabischen Ärzte beobachten die Eingriffe genau, sagt etwa Essa Muallemi, Chirurg aus Saudi-Arabien: „Wir sind hier um zu Lernen und um Erfahrungen auszutauschen. Hier gibt es sehr versierte Chirurgen und wir profitieren von ihrem Know How.“

Viele Patienten in arabischen Ländern

Adipositas-Spezialist Karl Miller sieht großen Bedarf für die Ausbildung: „Es gibt im arabischen Raum keine so große Erfahrung auf diesem Gebiet, allerdings eine große Anzahl an Betroffenen“. Die Zusammenarbeit sei daher wichtig um die medizinische Qualität zu sichern.

Arabische Ärzte erlernen Adipositas Operationen

ORF

Diäten und Bewegung allein sind bei Adipositas Patienten oft nicht mehr ausreichend und sorgen nicht für die nötige Gewichtsreduktion. Oft ist es auch notwendig Adipositas-Patienten auch nach dem eigentlichen Eingriff weiter zu betreuen. Und so soll den Gastchirurgen auch vermittelt werden, dass Vorbereitung und Nachsorge ebenso wichtig sind wie eine gelungene Operation.