Champions League: „Bullen“ besiegen Jönköping

Eishockeymeister Salzburg steht in der nächsten Runde der Champions Hockey League. Das Team von Greg Poss siegte in Schweden mit beachtlichem 2:1 gegen Jönköping und qualifizierte sich damit vorzeitig für das Play Off.

Es ist die Art, wie sich die „Bullen“ diesen überraschenden Auswärtssieg erspielt haben. Der sollte für den Rest der internationalen Saison und den Auftakt der Meisterschaft einiges möglich machen. Nach der Heimniederlage am Mittwoch starteten die Salzburger gegen die Schweden gut vorbereitet und selbstbewusst ins Auswärtsspiel.

Toller Spielverkauf in Schweden

Die Salzburger gingen schon in der zweiten Minute durch ein Tor von Rückkehrer Thomas Raffl in Führung. Eine starke Leistung in der Defensive und der entscheidende Treffer von Brett Olson nach 45 Minuten fixierten den Sieg der Salzburger.

Salzburg besiegt den KAC

GEPA/Felix Roittner

Für den neuen Mann Raphael Herburger war es ein richtungsweisender Erfolg: „Gegen ein schwedisches Team so zu gewinnen, das gibt viel Selbstvertrauen. Das war einfach die richtige Antwort, super gespielt vom Team. In einer Woche geht es mit der Meisterschaft los. Und in der Champions League sind wir nun auch weiter.“

Briten keine Gefahr mehr

Das letzte Gruppenspiel in der Champions Hockey League steigt Sonntag um 19.00 Uhr in Sheffield. Die Steelers dort haben nach drei Spielen keine l Punkte und daher keine Chance mehr auf den Aufstieg. Auch das Hinspiel in Salzburg endete mit einem klaren 8:1 für die „Bullen“. Trainer Greg Poss hat mit der Qualifikation für das Play Off das erste kleine Saisonziel erreicht: „Wir sind ziemlich glücklich jetzt. Es ist immer ein gutes Stück Arbeit, das so hinzukriegen.“

Terminplan der kommenden Wochen

Das Play Off in der Champions Hockey League wird am 4. und 11. Oktober gespielt. In der heimischen Meisterschaft ist kommenden Freitag Znjomo der erste Gegner des Salzburger Titelverteidigers. Das erste Heimspiel bestreiten die „Bullen“ am 18. September gegen den KAC.

Links: