Frühling im Haus, am Balkon, im Garten

Alle Zeichen stehen auf Frühling, auch wenn es dann und wann noch einmal kalt ist in der Nacht und am Morgen. Blumenliebhaber kennen den starken Wunsch: hinaus in den Garten, hinaus zum „Garteln“. Tipps vom Biogärtner für Sie.

Sendungshinweis

„Garteln in Salzburg“, 21.3.2019

Lange hat der heurige Winter gedauert und in vielen Regionen liegt noch Schnee. Dennoch stehen nun alle Zeichen auf Frühling, auch wenn es dann und wann noch einmal kühler ist. Alle Blumenliebhaber wollen nun nur mehr eines: hinaus in den Garten, hinaus zum „Garteln“.

Primeln, Narzissen, Hyazinthen und Co.
ORF
Frühlingsblumen

Garteln im Haus

Mit Primeln, Zwiebelblumen und vor allem bunten Schnittblumen-Sträußen lässt sich im Handumdrehen ein Zimmer auf Frühling programmieren. Beachten Sie nur, dass alle Topfpflanzen eine kühle Umgebung schätzen, denn so halten sie viel länger. Bei den Schnittblumen sollte man zumindest ein Mal pro Woche das Wasser wechseln oder noch besser ein Frischhaltemittel zugeben.

Garteln am Balkon

Es geht auch dort endlich los: das Frühlingsblumenkisterl kann gepflanzt werden. Das bringt Farbe für Wochen und endlich den lang ersehnten Blumengruß zum neuen Gartenjahr.

Alle Frühlingsblumen, die jetzt angeboten werden, halten ein, zwei Minusgrade problemlos aus. Dennoch sollte man ihnen bei stärkerem Frost Schutz geben. Entweder durch einen Bogen Papier (zum Beispiel einer Zeitung), das man in der Nacht über die Pflanzen legt oder noch besser durch Gartenvlies. Das hauchdünne Gewebe hält ebenfalls die Kälte ab.

In so ein Kisterl passen Topfnarzissen, Hyazinthen, Krokusse, Primeln, Tulpen, Ranunkeln und Hornveilchen. Als Erde verwendet man normale Packungserde, auch Erde vom Vorjahr reicht.

Alles Verblühte wird entfernt, denn die Hornveilchen beginnen, mit höheren Temperaturen kräftig zu wachsen und schließen rasch die entstandenen Lücken. Bis Ende Mai und auch noch länger öffnen sich immer wieder Blüten bei diesen kleinen, meist auch duftenden Mini-Stiefmütterchen.

Übrigens: Wer einen Garten besitzt, kann alle diese Pflanzen in Beete setzen, die Zwiebelblumen blühen dann im kommenden Jahr wieder.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Garteln im Haus und am Balkon

Blumenliebhaber kennen jetzt nur einen starken Wunsch: hinaus in den Garten, hinaus zum „Garteln“. Tipps vom Biogärtner für Sie.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF