Tipps zur Mundgesundheit

Am 20. März ist Weltmundgesundheitstag! Aus diesem Grund besprechen unsere Gesundheitsexperten Tipps für gesunde Zähne und Zahnfleisch. Außerdem gibt es noch die Zutaten für selbstgemachtes antibakterielles Mundwasser.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 19.3.2019

Forscher schätzen, dass sich im Mundraum Milliarden von Bakterien tummeln, gute und schlechte. Die meisten Bakterien in der Mundhöhle leben auf dem Zungenrücken. Daher ist es wichtig, dass auch die Zunge täglich geputzt wird, idealerweise mit einem Zungenschaber oder eine Zungenbürste. Alternativ hilft beim Abschaben der Zunge auch ein sauberer Löffel ohne scharfe Kanten.

Mundgesundheit bedeutet gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne und auch keinen Mundgeruch. Dagegen hilft ein antibakterielles Mundwasser mit Natron, Minzöl, Teebaumöl und Xylit.

Mundwasser selbstgemacht

  • 250 ml abgekochtes, ausgekühltes Wasser
  • 1 TL Natron
  • 5 Tropfen naturreines Bio-Minzöl
  • 4 Tropfen naturreines Bio-Teebaumöl und
  • 1 TL Xylit
  • Xylit, der Birkenzucker, ist ein natürlicher Süßstoff und wirkt karieshemmend.
  • Das Teebaumöl wirkt antibakteriell.
  • Minzöl sorgt für frischen Atem.
  • Natron neutralisiert die Säure.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Mundgesundheitstipps

Gesunde Zähne, gesundes Zahnfleisch und kein Mundgeruch: das bedeutet Mundgesundheit. Tipps dafür von unseren Experten.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF