Nein zu Alkohol und Medikamenten

Wer kennt das nicht: Man hat Kopfschmerzen, fühlt sich grippig und nimmt schnell eine Tablette. Vielleicht trinkt man unüberlegt kurz darauf Alkohol. Medikamente und Alkohol sind aber eine nicht ganz ungefährliche Mischung.

Das gilt auch schon für rezeptfrei erhältliche Schmerzmittel, also eine leichte Kopfwehtablette. Auch dazu sollte man keinen Alkohol trinken. Speziell das beliebte Kopfschmerzmittel Paracetamol kann in Kombination mit zu viel Alkohol nachhaltig die Leber schädigen.

Tabletten und Faschingsgirlanden

ORF

Medikamente und Alkohol gehören nicht zusammen

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 13.2.2018

Viele Menschen sind jetzt krank und müssen ein Antibiotikum nehmen. Auch das verträgt sich keinesfalls mit Alkohol. Ein Antibiotikum unterstützt das Immunsystem bei der Abwehr bakterieller Infekte. Auf Alkohol sollte während einer Antibiotikabehandlung generell verzichtet werden.

Auch bei Schlafmittel, Psychopharmaka oder starken Schmerzmitteln gilt, auf Alkohol absolut zu verzichten. Die Wirkung dieser Medikamente wird durch Alkohol verstärkt und kann somit unkontrollierbar werden kann.

Medikamente und Alkohol

Alkohol und Medikamente sollen nie gemeinsam konsumiert werden. Auf jeden Fall immer den Arzt fragen, so der Tipp des Apothekers.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF