Crysanthemen vergolden den Herbst

Was wäre der Herbst ohne die bunten Crysanthemen mit ihren vielen Knospen und den unzähligen Blüten. Die ehemaligen Friedhofsblumen findet man vor Haustüren, auf Balkonen und Terrassen. Für Gärtner Karl Ploberger sind sie der pure Herbst.

Sendungshinweis

„Garteln in Salzburg“, 21.9.2017

Lange Zeit galten sie als die Friedhofsblumen schlechthin, alleine ihr Geruch erinnerte an den Friedhofsbesuch. Dieses Image ist längst Vergangenheit. Heute gibt es die Multiflora-Crysanthemen mit den vielen Blüten auf Terrassen und Balkonen, vor den Eingangstüren und in den Vorgärten. Sie sorgen für herrlich-herbstliche Stimmung.

Crysanthemen mit Biene

ORF

Crysanthemen mit Biene

Pflege der Crysanthemen

In den kommenden Wochen brauchen diese Blumen nur Wasser und ein wenig Dünger einmal pro Woche. Das reicht völlig aus. Die Crysanthemen lassen sich für experimentierfreudige Gartenfreunde auch weiterkultivieren. Ganz einfach: wenn die Crysanthemen abgeblüht sind, stellt man sie in einen kühlen, dunklen Raum.

Chrysanthemen

ORF

Blühende Crysanthemen

Crysanthmen sind „Kurztagspflanzen“

Im kommenden Frühjahr werden sie dann etwas tiefer im Garten ausgepflanzt. Und sie werden wieder blühen im Herbst. Denn Crysanthemen sind sogenannte „Kurztagspflanzen“. Wird der Tag kürzer, beginnen sie zu blühen.

Crysanthemen vergolden den Herbst

Die ehemaligen Friedhofsblumen findet man vor Haustüren, auf Balkonen und Terrassen. Für Biogärtner Karl Ploberger sind sie der Herbst pur!

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF