Lungauer Eachtlingsstrudel

Schön langsam beginnt der Herbst im Salzburgerland und er bringt auch die frischen Eachtling, also die Kartoffeln aus dem Lungau. Iris Köck verarbeitet sie zu einem g’schmackigen Lungauer Eachtling-, einem Kartoffelstrudel mit Speck.

Zutaten

  • 500 g mehlige Erdäpfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Petersilie
  • 2 Eidotter
  • 100 g Schinken oder Speck
  • Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian
  • 2 Blätter Strudelteig
  • 1 Ei
  • 2 EL Butter
Lungauer Eachtling- bzw. Kartoffelstrudel

ORF

Lungauer Eachtlingstrudel

Zubereitung

300 g Erdäpfel waschen, dämpfen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Fein geschnittene Zwiebel und Speck in Butter leicht anrösten und mit der gehackten Petersilie unter die passierten Eräpfel mischen. Restliche Erdäpfel schälen, in 1/2 cm große Würfel schneiden, kurz kochen, denn sie sollen noch einen festen Kern haben.

Sendungshinweis

„Essen in Salzburg“, 20.9.2017

Erdäpfelwürfel und Dotter in die Erdäpfelmasse rühren und pikant abschmecken. Ei mit zerlassener Butter verrühren. Auf die ausgelegten Strudelblätter streichen. Erdäpfelmasse auf das untere Drittel der Länge nach auftragen, einrollen und mit der restlichen Ei-Butter-Mischung bestreichen. Im Rohr bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Beilagentipp

Knoblauch- oder Kräutersauce und Salat

Lungauer Eachtlingstrudel

Ein Tipp von Iris Köck: Der Erdäpfelstrudel ohne Speck passt auch hervorragend als Beilage zu Wild, Rind oder Lamm.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF