Hilfe bei unreiner Haut

Junge Menschen leiden mal mehr, mal weniger unter unreiner Haut oder Akne. Aber auch Erwachsene kann es treffen. Bei entzündeten, vereiterten Pickeln hilft besonders gut eine beruhigende Ringelblumentinktur, selbst hergestellt.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 5.9.2017

Die Ringelblumentinktur beruhigt aber die Haut nicht nur, sie bekämpft auch bereits bestehende Entzündungen.

orange Ringelblumen

ORF

Ringelblumen

Zubereitung der Ringelblumentinktur

Rund 20 Gramm frische Ringelblumenblüten mit etwas Alkohol übergiessen und drei Wochen an einem sonnigen trockenen Platz ruhen lassen. Dann die Blüten abseihen und die Tinktur in eine dunkle Flasche abfüllen. Die Tinktur kann mehrmals täglich auf betroffene Hautstellen aufgetragen werden.

Ringelblumentinktur

ORF

Ringelblumentinktur (links) und Salbei-Thymian-Rosmarin-Sud

Hilfe durch Spray bei Akneproblemen

Einen halben Liter Wasser aufkochen und eine Handvoll Salbei, Thymian oder Rosmarin hinzugeben, nach 20 Minuten abseien und in eine Sprayflasche füllen. Damit morgens und abends die gereinigten Aknepartien benetzen, nicht abtrocknen.

Wildes Stiefmütterchen

Auch das wilde Stiefmütterchen hilft bei unreiner Haut. Der Tee aus den wilden Stiefmütterchen kann auch als Gesichtswasser verwendet werden.

Mit dem wässrigen Auszug morgens und abends die Hautstellen betupfen. Zusätzlich kann man dreimal am Tag 20 bis 30 Tropfen der Tinktur in einem Glas Wasser trinken. Die äußerliche und innere Anwendung sollte einige Monate durchgeführt werden.

Christina Sonntag und Kornelia Seiwald im ORF Fernsehgarten

ORF

Christina Sonntag und Kornelia Seiwald im ORF Fernsehgarten

Adé an Akne und Co.

Ringelblumentinktur, Akne-Spray und wildes Stiefmütterchen können sehr gut bei Akne und unreiner Haut helfen.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF