Katzengesundheit

Die Gesundheit der Katze ist dem Besitzer ein wichtiges Anliegen. Hilfreiche Mittel bei Beschwerden aller Art für eines der beliebtesten Haustiere gibt es genug. Ein besonderes Phänomen ist die Kombination Katze und Baldrian.

Katze im Garten

ORF

Die Katze liebt den Garten

Katzen lieben den Geruch von Baldrian, sowohl der Wurzel als auch der Tinktur. So kann man Katzen auch lenken. Die Plätze, wo sie sein sollen und auch sein dürfen, markiert man mit Baldrian.

Katzengras

ORF

Katzengras

Katzengras für Wohnungskatzen wichtig

Eine besondere Bedeutung für Wohnungskatzen hat das Katzengras. Bei der Fellpflege fressen die Katzen Haare. Das Gras hilft beim Herauswürgen von unverdaulichen Haarballen.

Verwendet wird dafür entweder Zyperngras oder auch Katzenminze. Diese kommt vorwiegend in Mitteleuropa vor. Katzen werden vom Geruch der Katzenminze regelrecht angezogen. Einen guten Nebeneffekt hat Katzenminze auch noch - Ratten sollen damit vertrieben werden.

Duftstoffe für Katzen

ORF

Duftstecker und Zerstäuber zur Beruhigung der Katze

Mittel gegen Unruhe

Wenn Katzen unruhig sind - sei es wegen Tierarztangst, Möbel zerkratzen oder Umzugsstress - dann kann man sie mit Pheromonen in Form von chemischen Signalstoffen beruhigen.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 8.8.2017

Diese sind für den Menschen geruchslos. Sie sind als Duftstecker für die Steckdose, aber auch in Form von Zerstäubern erhältlich. Die Katze fühlt sich dadurch entspannter und wohler.

Tipps für die Katzengesundheit

Besitzer wollen, dass es ihrem Haustier gut geht. Tipps zum Thema Unruhe, Katzengras und Baldrian gibt es von den ORF Gesundheitsexpertinnen.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF