Palmbuschen mit heilsamen Pflanzen

Palmbuschen im Land Salzburg werden aus mindestens sieben immergrünen Zweigen gebunden. Der Haselnussstecken ist zum Tragen und wird mit Wacholder, Eibe, Stechpalme, Thuje, Palmkätzchen und Buchsbaum geschmückt.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 4.4.2017

Einige dieser Pflanzen wirken heilsam. Wacholder fördert zum Beispiel die Verdauung, ist gut für Harnorgane, den Atmungsapparat und Infektionskrankheiten. Die Stechpalme wird gerne als Bachblüte verwendet.

Wacholder

ORF

Wacholderzweige, dahinter Stechpalme

Thuje gegen Warzen

Die Zweigspitzen der Thuje werden für homöopathische Behandlungen vor der Frühjahrsblüte gesammelt. Aus den Zweigspitzen wird eine Tinktur verarbeitet. Diese wirkt gegen Warzen, Beschwerden bei Impfungen und hartnäckigen Erkältungen.

Zweigspitzen der Thuje

ORF

Zweigspitzen der Thuje

Segenszweige

Palmkätzchen und Buchsbaum sind Segenszweige. Die Zweige sollten traditionsgemäß schon am Aschermittwoch geschnitten und ins Wasser gestellt werden. Gebunden wird am Samstag oder Palmsonntag.

Palmkätzchen

ORF

Palmkätzchen und Buchsbaumzweige

Schmuck im Palmbuschen

Farbige Bänder, Äpfel, kleine Brezen oder bemalte Eier dienen zur Zierde.

Palmbuschen Tamsweg Palmstecken Karwoche Ostern

ORF

Bunt geschmückter Palmbuschen

Zuhause werden die Palmbuschen vor die Tür oder in den Herrgottswinkel gestellt, um Krankheit und Blitz abzuhalten. Auf Felder gesteckt sollen die geweihten Buschen für eine gute Ernte sorgen.

Palmsonntag Bauernregel

„Ist der Palmsonntag ein heiterer Tag, für den Sommer ein gutes Zeichen sein mag.“

Heilsame Palmbuschen

Der Haselnussstecken wird mit Wacholder, Eibe, Stechpalme, Thuje, Palmkätzchen und Buchsbaum geschmückt.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF