Säulenapfelbaum oder Zwergnektarine

Viele Obstbäume, alte und neue Sorten, findet man im ORF Fernsehgarten im Salzburger Nonntal. Doch in so manchem Garten haben diese stattlichen Obstgehölze keinen Platz mehr. Karl Ploberger hat aber eine perfekte Alternative anzubieten.

Obstbäumchen

ORF

Blühende Zwergnektarine

Seit einigen Jahren gibt es sie nun schon, die sogenannten Säulenobstbäume. Kirsch-, Pfirsich-, Birnen- und Apfelbäume sind schlank und benötigen weit weniger Platz. Wobei von diesen Bäumen der Apfelbaum der einzige ist, der genetisch auf Säulenwachstum getrimmt ist, alle anderen muss man durch Schnitt kompakt halten.

Mäusegitter

ORF

Mäusegitter

Gepflanzt werden können die Bäume nicht nur im Garten. Man kann die Obstbäumchen auch in einen größeren Topf setzen. Dann sind sie perfekt für Balkon und Terrasse. Bitte vergessen Sie auf jeden Fall nicht auf die notwendigen Mäusegitter, denn das Wurzelwachstum der kleinen Obstbäume ist schwach und kann rasch Opfer der gefräßigen Nager werden.

Säulenobstbäume pflanzen

  • Abzugloch mit Tonscherben abdecken
  • Tongranulat als Drainage einstreuen
  • Vlies, damit die Erde das Granulat nicht verschwemmt
  • mit Pflanzenerde und Hornspänen auffüllen
  • organischen Dünger verwenden
  • angießen
  • regelmäßig schneiden

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 30.3.2017

Faustregel

Schneiden Sie alle Äste, die länger als 20 cm sind, ab. Wird der Baum zu hoch, dann einfach zurückschneiden. Er bildet dann rasch einen neuen Wipfel.

Obstbäumchen pflanzen

Wenn der kleine Apfelbaum im Topf gepflanzt ist, dann beginnt die Vorfreude auf die ersten saftigen Früchte! Karl Ploberger hat die Tipps dafür.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF