Fastengericht Stinkerknödel

In der Fernsehgartenküche wird ein deftiges Fastengericht serviert. Stinkerknödel kommen auf den Tisch bei Iris Köck. Eine sehr traditionelle Fastenspeise aus dem Salzburgerland, welches in Notzeiten aus Graukas zubereitet wurden.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 8.3.2017

Stinkerknödel sind Erdäpfelkasknödel. In Notzeiten wurden diese Knödel aus schon „davongelaufenem“ Graukas bereitet. Daher stammt auch die Bezeichnung Stinkerknödel.

Zutaten für rund 5 Personen

  • 500 g mehlige Kartoffeln
  • 60 g glattes Mehl
  • 1/2 kg Zwiebeln fein gehackt für den Teig
  • 100 g Graukäse (reif), möglich ist auch Quargel
  • 1 Ei
  • Salz
Stinkerknödel

ORF

Stinkerknödel sind eine deftige Fastenzeitspeise

Zubereitung

  • Erdäpfel kochen und reiben
  • mit den restlichen Zutaten vermengen und zu einem Teig verkneten
  • kleine Knödel formen und diese ca. 15 Minuten in Salzwasser sieden
  • restlichen Zwiebel goldbraun anrösten
  • über die angerichteten Knödel geben
  • mit Schnittlauch bestreuen

Beilagen

Als Beilage kann Sauerkraut, Rübenkraut, Speckkrautsalat oder grüner Salat gereicht werden. Auch geriebener Rettich, mit Rahm vermengt, passt gut.

Fastengericht Stinkerknödel

Stinkerknödel sind ein sehr traditionelles Fastengericht aus dem Salzburgerland, welches in Notzeiten aus Graukas zubereitet wurden.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF