Ein schnelles Menü für den Alltag

Carina Schmeisser, frischgebackene Mutter, kochte in „Aufgetischt“ ein schnelles, einfaches Menü. Als Vorspeise gab es eine Tomatencremesuppe, gefolgt von einer One Pot Pasta und zum süßen Abschluss Mohn-Nussstangerl.

Jeden Samstag wird in „Aufgetischt - Das Radio Salzburg Menü für Besser-Esser“ aufgekocht. Dabei stellen Hobbyköche ihre Lieblingsmenüs vor und geben Tricks für die Zubereitung an die Radio Salzburg Zuhörer weiter.

Carina Schmeisser aus Eugendorf ist frischgebackene Mama mit ihrer vier Monate alten Tochter Stella Sophie.

Sendungshinweis

„Ihr Vormittag“, 19.5.2018

Durch die Betreuung der kleinen Tochter hat sie oft nur wenig Zeit zum Kochen. Ihr Menü ist ein echter Geheimtipp, denn die Zubereitung ist rasch erledigt und es wird trotzdem auf gesunde und saisonale Zutaten geachtet.

Besonders die „One Pot Pasta“ (z. Dt.: Ein Topf Nudeln), also ein Gericht, bei dem man alle Zutaten in einem Topf gart, ist ein besonderes Highlight. Martha Stewart, die bekannte amerikanische Fernsehköchin, gilt übrigens als Erfinderin der One Pot Pasta. Sie hat als Erste ein Rezept für „One-Pan Pasta“ (z. Dt.: Eine Pfanne Nudeln) veröffentlicht.

Spargelnudeln in Teller

Kary Wilhelm

Ein schnelles und einfaches Gericht: One Pot Pasta, fertig in 15 Minuten

Tomatencremesuppe

Zutaten:

  • 4 Cocktailtomaten
  • 500 ml Tomaten (passiert)
  • 600 ml Suppe
  • Kümmel
  • Oregano

Zubereitung:

Für die Tomatencremesuppe zunächst die Cocktailtomaten klein schneiden. Passierte Tomaten mit der Suppe verfeinern. Tomaten, Kümmel und gehackten Oregano dazu geben und 10 Minuten dünsten.

Mit dem Pürierstab mixen und die Tomatencremesuppe in Suppenschalen anrichten.

Tipp: Muschelnudeln als Suppeneinlage.

One Pot Pasta (Primavera)

Zutaten:

  • 500 g Nudeln nach Wahl
  • 250 g Spargel
  • 250 g Champignons
  • 250 g Erbsen
  • 100 g geriebener Käse
  • 500 ml Sahne
  • 500 ml Suppe
  • 1 Zitrone
  • ½ Bund Frühlingszwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Spargel waschen und schälen (grüner Spargel muss nicht geschält werden), die Champignons und die Frühlingszwiebeln waschen. Alles in mundgerechte Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Nudeln, den Spargel, die Champignons, die Frühlingszwiebeln und die Suppe in einen Kochtopf geben.

Wichtig: Die Nudeln müssen vorher nicht gekocht werden!

Die Sahne und Suppe dazugeben. Den Topf mit dem Deckel schließen, alles kurz aufkochen lassen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nach 10 Minuten die Erbsen und die Schale einer Zitrone hinzufügen. Den Topf wieder schließen und weitere 5 Minuten kochen lassen.

Bei Bedarf öfter umrühren. Zum Schluss den Käse, Pfeffer und das Olivenöl dazugeben, umrühren und sofort heiß servieren.

Tipp: Die Gemüsesorten können variiert werden – je nach Saison.

Mohn- oder Nussstangerl

Zutaten:

  • 1 Packung geriebener Mohn oder Nüsse
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Schuss Milch
  • Etwas Staubzucker

Zubereitung:

Den Blätterteig zimmerwarm ausrollen. Die Mohn- oder Nussfülle mit etwas Milch und Staubzucker anrühren. Aufpassen, dass die Masse nicht zu nass wird und noch sämig ist.

Die Mohn-/Nussmasse auf eine Hälfte des Blätterteigs streichen und den Blätterteig zusammenklappen. Streifen schneiden und in Spiralen zusammendrehen. Ins Backrohr schieben, auf unterer Schiene und bei Heißluft 180 Grad ca. 15-20 Minuten backen.

Tipp: Die Mohn- oder Nussstangerl ausgekühlt an den Enden in Schokolade tunken.

Teilen Sie mit Radio Salzburg Ihr Lieblingsmenü

Dazu müssen Sie uns nur Ihre 3-gängige Menüfolge per Mail an aktion@orf.at senden. Mit etwas Glück stellen wir Ihr Menü in der Sendung „Aufgetischt - Das Radio Salzburg Menü für Besser-Esser“ vor. Ob für den Alltag, für Festtage oder mal vegetarisch - Radio Salzburg freut sich über kreative Menüs.

Rezept zum Download

Aufgetischt - Das Radio Salzburg Menü Folge 9
PDF (210.3 kB)

Alle Rezepte von „Aufgetischt - Das Radio Salzburg Menü“