Das Radio Salzburg Menü

Wer kennt das nicht: keine Ideen fürs Kochen, immer die gleichen Rezepte, Alltag in der Küche. Radio Salzburg hat ein Rezept dagegen: Seit 24. März werden jeden Samstag ab 11.00 Uhr neue Rezepte und Tipps für die Küche vorgestellt.

Warenkorb mit Lebensmitteln

ORF

Bunte Vielfalt für neue Rezepte

Die Lieblingsrezepte der Salzburger

15 Hobbyköche aus dem Salzburger Land stellen wöchentlich ihre Lieblingsrezepte im Programm von Radio Salzburg vor und haben somit die Chance, ihre Kochkünste den Zuhörerinnen und Zuhörern unter Beweis zu stellen.

Bei den Zutaten wird auf qualitativ hochwertige und regionale Lebensmittel Wert gelegt. Zusätzlich werden von den Hobbyköchinnen und Hobbyköchen Tipps und Tricks rund um das Kochen zum Besten gegeben.

Sendungshinweis

„Ihr Vormittag“, 24.3.2018

Alle Zuhörerinnen und Zuhörer erhalten für Zuhause neue Rezeptideen. Diese können anschließend sie auf salzburg.ORF.at abrufen.

Originelle Menüs gefragt

Wenn Sie ein kreativer Kopf sind und Ihr Menü auch mit Radio Salzburg teilen möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Menüvorschläge. Senden Sie uns Ihre Rezepte für Vor-, Haupt-, und Nachspeise und Ihre Kontaktdaten an: aktion@orf.at

Übersicht über die Rezepte

Schnell, einfach und gut vorzubereiten (salzburg.ORF.at; 16.6.2018)

Über Frischkäse, Lachs und Schwarzbeernocken (salzburg.ORF.at; 9.6.2018)

Pinzgauer Spezialitäten (salzburg.ORF.at; 2.6.2018)

Eine Hommage an die Hausmannskost (salzburg.ORF.at; 26.5.2018)

Ein schnelles Menü für den Alltag (salzburg.ORF.at; 19.5.2018)

Geburtstagsmenü mit regionalen Produkten (salzburg.ORF.at; 12.5.2018)

Ein Festtagsmenü mit Lammstelze (salzburg.ORF.at; 5.5.2018)

Ein kreatives und gesundes Frühlingsmenü (salzburg.ORF.at; 28.4.2018)

Uromas Bauernkrapfen (salzburg.ORF.at; 21.4.2018)

Saisonale Hausmannskost (salzburg.ORF.at; 14.4.2018)

Ein schnelles und einfaches Sonntagsmenü (salzburg.ORF.at; 7.4.2018)

Griechisches 3-Gänge Menü (salzburg.ORF.at; 31.3.2018)

Frühlingsmenü: Lachs auf Buchenholz gegrillt (salzburg.ORF.at; 24.3.2018)