Langlaufen und Lifteln in Filzmoos

Ein Team von Radio Salzburg war Samstag mit 14 Hörern auf dem Rossbrand bei Filzmoos (Pongau) unterwegs. Der ORF-Aktivtag auf Pisten und Loipe fand wieder großen Anklang.

Nicht nur Pistenspaß war am Samstag angesagt. Der Tag startete schon mit einem ausgiebigen Aktivfrühstück. Und wer einmal Wintersport auf den schmalen Langlauflatten ausprobieren oder perfektionieren wollte, hatte bei einem halbtägigen Langlauftraining auf der Rossbrand-Höhenloipe die Möglichkeit. Der Nachmittag stand dann zur freien Gestaltung zur Verfügung.

Bildergalerie:

Für Kinder und Anfänger

Die schneesichere Papageno-Höhenloipe auf dem Rossbrand auf 1.600 Metern Höhe ist mit 16 Kilometern und der traumhaften Rundsicht das Ziel der Gruppe von Radio Salzburg.
Tief verschneit die Landschaft, eine frisch präparierte Loipe und immer wieder einige Sonnenstrahlen bildeten einen perfekten Rahmen für das Langlaufschnuppern.

Unter der fachkundigen Anleitung des ehemaligen Spitzen-Langläufers Manfred Nagl machten zwei Teilnehmer die ersten Versuche im Skatingstil.
Die Gruppe der klassischen Langläufer war bunt gemischt, von der sechsjährigen Anna aus Eugendorf die ebenso ihre ersten Langlaufversuche unternahm, wie das Ehepaar Holzinger aus Strasswalchen.

Aktiv auch am Nachmittag

Nach zweieinhalb Stunden intensivem Trainings waren alle erschöpft, aber auch zufrieden mit ihren Leistungen und den Fortschritten, die sie an diesem Vormittag beim Langlaufen gemacht haben.
Am Nachmittag haben dann fast alle, nach einer kurzen Pause, von den schmalen Langlauflatten auf die Alpinski gewechselt und so den Tag auf dem Rossbrand in Filzmoos mit ein paar Abfahrten ausklingen lassen.