Kabarett-„Urgestein“ Michael Niavarani

„Ein Trottel kommt selten alleine“ - so heißt das neue Buch von Michael Niavarani. Er beschimpft sich selbst gelegentlich auch gerne als so ein Trottel. Im „Radio Salzburg Cafe“ am 24. September erklärt er auch, warum.

Sendungshinweis

„Radio Salzburg Cafe“, 24.9.2017

Seit 30 Jahren gehört Michael Niavarani zur österreichischen Fernsehunterhaltung - dabei wollte er ursprünglich einfach nur Schauspieler werden. Heute ist er der bekannteste Comedian des Landes. Der Begriff ‚Comedian‘ gefällt Niavarani besser als ‚Kabarettist‘, weil er die Vielseitigkeit umschreibt. Neben dem Kabarett, dem Fernsehen und dem Bücherschreiben ist Michael Niavarani auch Theaterdirektor. Ihm gehört Österreichs erfolgreichstes Privattheater, das Globe in Wien.

Kabarettist Michael Niavarani und Radio Salzburg Moderatorin Gabi Kerschbaumer

ORF

Michael Niavarani und Gabi Kerschbaumer

Warum er gerne Chef ist; warum Menschen, die mit ihm befreundet sind, immer damit rechnen müssen, sich als Bühnenfigur wiederzufinden; was die österreichische Politik mit einem Shakespeare-Stück gemeinsam hat und warum er seine Karriere einem vermasselten Date zu verdanken hat - darüber und über vieles mehr plaudert er mit Gabi Kerschbaumer im „Radio Salzburg Cafe“ am 24. September.

Mitschnitt des Gesprächs