Martin Grubinger im Café

Zu Gast im Radio Salzburg Café bei Eva Halus war am 20. August der bekannte Salzburger Schlagwerker Martin Grubinger. Er ist in den vergangenen Tagen bei den Festspielen aufgetreten.

Grubinger trat bei zwei Kammermusikkonzerte rund um die Komponisten Gérard Grisey und Dmitri Schostakowitsch auf und erzählt im Radio Salzburg Café unter anderem von der besonderen Atmosphäre dieser Konzerte.

In der Biografie des Musikers ist das Jahr 2006 mit Marathonkonzerten besonders wichtig. Danach haben Komponisten für ihn geschrieben und Konzertveranstalter haben erkannt, wie sehr sich das Publikum für Martin Grubinger begeistern kann.

Schlagwerk als völkerverbindendes Instrumentarium

Im Gespräch mit Eva Halus ging es um das Schlagwerk als jenes Instrumentarium, das auf der ganzen Welt gespielt wird. Grubinger engagiert sich dafür, dass auch Jugendliche diesen völkerverbindenden Wert erkennen, sich für fremde Rhythmen begeistern und dadurch auch Vorbehalte gegen fremde Menschen abbauen.

Martin Grubinger

Balazs Mohai / MTI / picturedesk.com

Als Schlagwerker eine Ausnahmeerscheinung: Martin Grubinger

Sendungshinweis

„Radio Salzburg Cafe“, 20.8.2017

Schließlich hat Martin Grubinger auch über seine Familie erzählt, über seine Frau, die Pianistin Ferzan Önder und darüber, was es bedeutet, wenn ein Teil der Familie in der Türkei lebt.

Zum Nachhören:

Martin Grubinger im Radio Salzburg Café