Stärken Sie Ihre Stärken

Studien widerlegen den Glauben vieler Menschen, dass besondere Leistungen dadurch erreicht werden, dass man seine persönlichen Schwächen behebt. Im mentalen Training ist genau das Gegenteil wichtig: Man konzentriert sich auf seine Stärken.

Sendungshinweis

„Guten Morgen Salzburg“, 18.4.2017

Das ständige Hinweisen auf unsere Schwächen würde uns unmotiviert, müde und gereizt werden lassen. Beheben wir nur unsere Schwächen, sind wir in diesen Bereichen auch nur mittelmäßig. Seit unserer Kindheit lernen wir, wie wir mit unseren Schwächen umgehen, jetzt ist es Zeit sich Techniken anzueignen, wie wir mit unseren Stärken umgehen und diese ausbauen können. Mentalexperte Manuel Horeth zeigt Ihnen dazu die besten mentalen Tipps.

Tipp Nr. 1: Die Vorbild-Technik

Suche Sie sich ein Vorbild, eine Person, die auch eine Ihrer Stärken hat und beobachten Sie diese Person, wie sie diese Stärken genau einsetzt. Versuchen Sie nicht Ihr Vorbild zu kopieren, sondern vergleichen Sie bestimmte Qualitäten, die Sie auch haben und setzen diese dann wie Ihr Vorbild ein.

Tipp Nr. 2: Verwandeln Sie Ihre Schwächen in Stärken

Die meisten unserer Schwächen sind nur übertrieben ausgeprägte Stärken. Damit ist gemeint, dass wir eigentlich nur Fähigkeiten haben, die wir gegen oder für uns einsetzen. Zum Beispiel ein blinder, besessener, egoistischer Ehrgeiz ist eigentlich nur maßlos übertriebene leistungsbereite Motivation. Hier genügt nur eine Änderung der eigenen Sichtweise, ein Schritt zurück, um wieder auf die Erfolgsspur zu gelangen und seine Schwäche als Stärke einsetzen zu können.

Tipp Nr. 3: Die Visualisierungs-Methode

Studien an Sportlern haben gezeigt, dass die geistige Vorstellung eine hervorragende Möglichkeit ist, um seine Stärken auszubauen. Schließen Sie dazu Ihre Augen und stellen Sie sich täglich 5-10 Minuten Momente vor, in der Sie Ihre größte Stärke benützen, und zwar noch besser als in Wirklichkeit. So lernen Sie Ihrem Gehirn durch innere Bilder Ihr Talent ausbauen.