Onlinehandel bringt Postzentrum an Grenzen

Das Post-Verteilerzentrum in Wals-Siezenheim (Flachau) stößt an die Grenzen seiner Kapazität, vor allem weil der Versandhandel immer weiter wächst. Im Vorjahr lieferte die Post um 20 Prozent mehr Pakete aus als 2016.

Bis zu 25 Lastwagen gleichzeitig fahren das Logistikzentrum im Gewerbegebiet von Wals-Siezenheim (Flachau) an - sehr zum Ärger vieler Kunden der kleinen Postfiliale im selben Gebäude, die zwischen den ladenden Lastwagen parken müssen.

Durch mehr Pakete wird es eng

Spätestens in zwei bis drei Jahren könnte ein neues Verteilerzentrum in Salzburg notwendig werden, heißt es von der Post. Zu Weihnachten gerät das Verteilerzentrum in Wals-Siezenheim regelmäßig an seine Kapazitätsgrenzen. Die Post überlege, wie sie darauf reagieren soll, sagt Sprecher David Weichselbaum: „Wir wissen natürlich auch, wie die Infrastruktur dort ausschaut und überlegen bauliche Maßnahmen, um die entsprechende Sicherheit zu gewährleisten.“

Post Verteilzentrum Salzburg in Wals Siezenheim

ORF

Das stetig steigende Paketaufkommen bringt das Post-Logistikzentrum in Wals-Siezenheim an seine Grenzen

Schuld an der Lkw-Frequenz beim Paketzentrum in Siezenheim sind die Online-Kunden. Nicht nur, dass immer mehr und öfter im Internet eingekauft wird. Die Versandkunden bestellten zudem oft mehrere Größen und Exemplare und schickten deshalb auch immer öfter einen Teil des Einkaufs zurück. Deshalb werde es auch eng beim Paketzentrum in Siezenheim, bestätigt Postsprecher Weichselbaum.

Post fragte wegen größeren Grundstücks an

Das Problem betrifft nicht nur das Verteilerzentrum in Wals. Generell habe sich der Lieferumfang seit 2017 österreichweit auf über 200 Millionen Pakete erhöht. Der Paketmarkt soll weiter wachsen, rund zehn Prozent pro Jahr.

Die Post wolle daher ihre Kapazitäten durch weitere Standorte vergrößern, sagt Weichselbaum. Konkrete Pläne gebe es in Salzburg derzeit aber nicht. Angefragt habe die Post aber sehr wohl, bestätigt der Walser Bürgermeister Joachim Maislinger (ÖVP): Die Post habe gefragt, ob es in der Gemeinde ein zehn Hektar großes Grundstück für ein neues Verteilzentrum gibt. Derzeit hat es nur etwas mehr als drei Hektar. So ein großes Grundstück steht in Wals aber nicht zur Verfügung. Die Suche geht also weiter. Wo genau, das will die Post öffentlich aber nicht sagen.

Post-Verteilzentrum an Kapazitätsgrenzen

Der stetig wachsende Online-Versandhandel bringt das Post-Verteilzentrum Wals-Siezenheim an sein Kapazitätsgrenzen.

Links: