Großer Andrang bei Mozartwettbewerb

Beim internationalen Mozartwettbewerb an der Universität Mozarteum gab es heuer so viele Bewerber wie nie zuvor. Heuer wurde Nachwuchs für Streichquartette und Sänger gesucht.

Bei dem renomierten internationalen Mozartwettbewerb werden immer wieder Klassik-Stars der Zukunft entdeckt. Heuer haben sich rund 200 Teilnehmer angemeldet- so viele wie nie zuvor. Eine internationale Jury wählt die Besten aus. Den Mozartwettbewerb zu gewinnen ist eine Initialzündung für eine große Karriere, sind sich die Juroren einig.

Südkoreanisches Quartett beim Mozartwettbewerb

ORF

Vor allem aus Asien kommt seit Jahren besonders viele Nachwuchs-Musiker

Ein Streichquartet ist extra für den Wettbewerb aus Südkorea angereist. Aus den asiatischen Ländern kommt besonders viel musikalischer Nachwuchs, sagte Juryvorsitzender Lukas Hagen: „Um den Nachwuchs bei den Streichquartetten muss man sich schon länger keine Sorgen mehr machen. Es gibt viele Quartette auf unglaublich hohem Niveau“.

Viele Bewerber bei Mozartwettbewerb

Beim internationalen Mozartwettbewerb an der Universität Mozarteum gab es heuer so viele Bewerber wie nie zuvor. Heuer wurde Nachwuchs für Streichquartette und Sänger gesucht.

Worauf die Jury achtet, erklärte der Leiter des Mozartwettbewerbs Benjamin Schmid: „Wenn man vor einer Jury gegenüber anderen Kandidaten gut bestehen kann, die Nerven behält, dann kann man davon ausgehen, dass man auch im Konzertsaal mit dem Publikum Kommunikation finden wird“. Nach den Finalkonzerten am Donnerstag wird bekanntgegeben, wer das Rennen um den begehrten ersten Preis gewonnen hat.

Links: