Wissenspark Urstein: Intensive Mietersuche

Die Betreiber des Wissenspark Urstein bei Puch (Tennengau) sind derzeit auf intensiver Mietersuche. Auf der Großbaustelle werden erste Gebäude demnächst fertig. Im Frühjahr ziehen erste Mieter ein. Es ist aber noch viel Platz.

Sechs Fußballfelder groß ist die Wissenspark-Baustelle direkt neben dem Fachhochschul-Gelände in Puch-Urstein. Und der Komplex wächst laufend, auch wenn das nicht immer auf den ersten Blick zu sehen sei, sagt Projektleiter Felix Kogler: „Wir sind seit Ostern dieses Jahres mit sehr vielen Leuten vor Ort. Wir haben seit Ostern jetzt bereits zehn Millionen Euro verbaut. Man sieht’s halt leider nicht so, weil sehr viel im Untergrund verschwindet. Wir haben seit Ostern beispielsweise sechs Kilometer Kabel im Untergrund vergraben.“

Rohbau auf Baustelle des Wissensparks Urstein in Puch

ORF

Ein Teil der Gebäude im Wissenspark Urstein wird im Rohzustand bleiben, bis die Nutzerfeststehen

Der Wissenspark war ursprünglich die Idee des Linzer Bauträgers Petruswerk. Doch dieser ging in Konkurs. Seit zwei Jahren baut ein Salzburger Konsortium weiter - zumindest vier der ursprünglich sechs Bauteile. Die Rohbauten der restlichen zwei werden wahrscheinlich wieder abgerissen.

„Mieter suchen kurzfristig“

Fix ist, dass das Salzburger Hilfswerk seine neue Zentrale im Wissenspark haben wird. Und seit zwei Monaten laufe auch die Suche nach weiteren Mietern und Käufern intensiv, sagt der Makler Berndt Kretschmer: „Bauteil E dürfte zu 40 Prozent verwertet sein. Und bei Bauteil D sind wir mit dem Kaufverträgen jetzt etwa bei 25 Prozent - und etwa mit dem halben Volumen in Verhandlung.“

Mit der Suche gerade nach Mietern habe man sich bewusst Zeit gelassen, so Kretschmer: „Der Kunde will nicht zwei oder drei Jahre vor einem Bezug Entscheidungen treffen - besonders in der Vermietung. Mieter suchen kurzfristig. Da ist ein Jahr Vorlaufzeit viel. Deshalb haben wir ganz bewusst gewartet, bis die Rohbaufertigstellungen so weit waren, dass wir was zeigen können.“

Wissenspark Urstein: Suche nach Mietern

Die Bauherren des Wissenspark Urstein in Puch suchen gerade intensiv nach Mietern. Ab kommenden Frühjahr wird bezogen.

Innenausbau nach Vorgaben der Nutzer

Einiges ist also auch noch frei - und wird Rohbau bleiben, bis die Nutzer feststehen: „Der Hintergrund ist der, dass wir den Ausbau natürlich nach den Nutzvorgaben machen“, sagt Projektleiter Kogler. „Erst wenn der Nutzer wirklich feststeht und seine Wünsche geäußert hat, macht’s einen Sinn, mit dem Ausbau zu beginnen. Denn sonst verbrät man unnötig Geld.“

Die ersten Nutzer ziehen im kommenden Frühjahr in den Wissenspark ein - darunter das Hilfswerk und zwei Software-Firmen. Ein großer Bauteil ist für einen möglichen neuen Techno-Z-Standort reserviert.

Links: