Einzigartige Hubbrücke über die Salzach

In Mittersill (Pinzgau) beginnen diese Woche die Bauarbeiten für eine neue Brücke im Ortszentrum. Die bestehende Brücke wird nach Hochwasserschäden durch eine neue Hubbrücke ersetzt. Sechs Millionen Euro kostet der hochwassersichere Bau.

Es ist ein einzigartiges Bauprojekt in Salzburg. Über fünf Jahrzehnte lang hat die Salzachbrücke in Mittersill (Pinzgau) dem Hochwasser standgehalten. Jetzt wird sie durch eine neue - in Salzburg einzigartige- Hubbrücke ersetzt. Die Bauarbeiten haben am Montag begonnen.

Bei den Arbeiten ist auch das Bundesheer miteingebunden, das schon bei den Hochwasserkatastrophen geholfen hat, schildert der Salzburger Militärkommandant Heinz Hufler: „Wir helfen die Fußgängerbrücke zu errichten, das macht die Miliz-Pionierkompanie Salzburg, die hier die Vorbereitungen getroffen hat“.

Brücke kann bis zu zwei Meter angehoben werden

Die Kosten der Stahlbaubrücke liegen bei sechs Millionen Euro. Getragen werden sie zur Gänze vom Land Salzburg, sagt Bürgermeister Wolfgang Viertler (VIERT) und betont die Einzigartigkeit der Brücke für Salzburg: „Der Stand der Brücke kann hydraulisch verändert werden. Es sind Bandbreiten bis knapp zwei Meter möglich, also deutlich über den Stand des Jahrhunderthochwassers hinaus.“

Auch im Fall eines Stromausfalles kann die Brücke mit Aggregaten der Feuerwehr angehoben werden, erklärt Wolfgang Mariacher von der Landesbaudirektion Salzburg. Sollte auch das nicht funktionieren, könnte die Brücke per Hand bedient werden.

Verkehrsbehinderungen bis Dezember

Während der Bauarbeiten kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Ausweichmöglichkeiten für Autos und Lkw führen während der Bauzeit über die Felbertauern- sowie die Schwimmbadstraße. Das funktioniere dank der Neustrukturierung des innerstädtischen Verkehrs in Mittersill, sagt Verkehrslandesrat Hans Mayr (SBG).

Durch die unmittelbare Nähe der Pinzgauer Lokalbahn zur Brücken-Baustelle kommt es zu Sperren im Bereich Mittersill bis Krimml. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wird eingerichtet, sagt Peter Stramitzer von der Pinzgauer Lokalbahn: „Es gibt einen Schienenersatzverkehr am 14. September und in weiterer Folge an weiteren Einzeltagen zwischen dem 25. September und dem 14. Oktober. Ansonsten fährt die Pinzgaubahn wie gewohnt“, sagt Stramitzer.

Mittersill bekommt eine Hubbrücke

Die neue Brücke über die Salzach kann im Hochwasser-Fall bis zu zwei Meter angehoben werden

Bis Dezember diesen Jahres sollen die Bauarbeiten an der Hubbrücke in Mittersill abgeschlossen sein.

Link:

Details zum Projekt