Pumpspeicherwerk für mehr Strom

Das Dießbach-Kraftwerk bei Weißbach bei Lofer (Pinzgau) wird erweitert. Aus dem Kraftwerk soll ein Pumpspeicherkraftwerk werden. Damit könne man flexibler auf Schwankungen bei der Erzeugung von Wind- und Sonnenenergie reagieren.

Das ehemalige Speicherkraftwerk soll zu einem Pumpspeicherwerk umgebaut werden. Damit kann auch Wasser hinauf gepumpt werden - 24 kleine Pumpen werden dafür eingesetzt. „Das ist das erste Mal in Österreich, dass wir kleine Pumpen zu einer großen zusammenschließen und damit flexibel sind im Einsatz. Das kann man sich wie Orgelpfeifen vorstellen, die man separat einsetzen kann“, sagte Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG. Außerdem werde ein naturbelassenes Unterwasserbecken gebaut.

Kraftwerk Dießbach Weißbach bei Lofer

ORF

Plan der Kraftwerks-Erweiterung

Optimaler Nutzen bei jeder Wetterlage

Das Problem bei Sonne - oder Windkraftwerken: sie speisen dann Strom ein, wenn es Sonne oder Wind gibt. Dann sei aber entweder zu viel oder zu wenig Strom im Netz. Das gleiche man mit dem Pumpspeicherkraftwerk aus, erklärte Schitter. „Wir nehmen Strom ab, pumpen ihn durch Wasser hinauf oder geben ihn wieder in das Netz hinein. Da ist ein Pumpspeicherwerk ideal.“

Kraftwerk Dießbach Weißbach bei Lofer

ORF

Durch die Rohre wird das Wasser künftig auch hinauf gepumpt werden. Bereits in gut einem Jahr soll der Umbau fertig sein.

Langfristige Arbeitsplätze für die Region

Für die Gemeinden Saalfelden und Weißbach bei Lofer, an deren Grenze das Kraftwerk liegt, gehe die Bedeutung des Kraftwerks über die reine Energiegewinnung hinaus, sagte der Weißbacher Bürgermeister Josef Michael Hohenwarter (ÖVP). „Natürlich schafft das Arbeitsplätze, weil viele heimische Unternehmen eingebunden sind. Es ist aber auch eine Absicherung für Arbeitsplätze auf Dauer,“ erklärte Hohenwarter.

Kraftwerk Dießbach Weißbach bei Lofer

ORF

Die Bürgermeister hoffen auf langfristige Absicherung von Arbeitsplätzen

Die Salzburg AG investiert 30 Millionen Euro für die Aufrüstung des Kraftwerks. Es soll bereits im Sommer 2018 fertig sein.

Pumpspeicherwerk Dießbach

Das Dießbach-Kraftwerk bei Weißbach bei Lofer (Pinzgau) wird erweitert.