Spektakulärer Unfall beim Hotel Stein

Beim Hotel Stein in der Stadt Salzburg ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem spektakulären Verkehrsunfall gekommen. Drei Personen wurden dabei verletzt, auch Alkohol war im Spiel.

Kurz nach Mitternacht fuhr ein 35-jähriger Salzburger mit dem Pkw in der Imbergstraße Richtung Staatsbrücke. Laut eigenen Angaben lieferte er sich mit einem anderen Pkw ein kleines Rennen und befuhr dabei den mittleren der drei Fahrstreifen.

An der Kreuzung am Ende des Giselakais prallte der 35-jährige Salzburger mit seinem Auto gegen den stehenden Pkw eines 31-jährigen Serben und schob diesen auf den davor stehenden Pkw einer 29-jährigen Salzburgerin. Deren Wagen wurde dabei nach links verschoben und stieß gegen das Taxifahrzeug einer 48-jährigen Halleinerin.

Unfall beim Hotel Stein

A.Klement

Das Auto des Unfallverursachers kam schließlich auf der Busspur zum Stehen. Durch den Unfall wurden der 35-jährige Salzburger, die 29-Jährige sowie deren mitfahrender 32-jähriger Ehemann verletzt. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden, ebenso der 31-jährige Serbe.

Unfallverursacher besitzt keinen Führerschein

Im Krankenhaus gab der 35-Jährige an, dass an seinem Fahrzeug die Bremsen nicht mehr funktioniert hätten und es deshalb zur Kollision gekommen sei. Ein bei ihm noch an der Unfallstelle durchgeführter Alkotest ergab 1,18 Promille. Die Alkotests mit den anderen Fahrzeuglenkern verliefen negativ.

Unfall beim Hotel Stein

A.Klement

Der Führerschein konnte dem 35-jährigen nicht abgenommen werden, da er gar keine Lenkberechtigung besitzt. Zwei Pkw mussten aufgrund der starken Beschädigungen abgeschleppt werden. Die Imbergstraße und der Giselakai waren nach dem Unfall einige Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt.