Gnigl: Fünfter Brand im selben Haus

Die Brandserie im Salzburger Stadtteil Gnigl nimmt offenbar kein Ende: Am Sonntag brach in den frühen Morgenstunden nun zum fünften Mal in Folge im selben Haus ein Feuer aus. Laut Polizei dürfte der Brand auch diesmal gelegt worden sein.

Kurz nach halb drei Uhr früh rückten Feuerwehrleute zu einer mittlerweile gut bekannten Adresse aus. In einer Abstellkammer im Dachgeschoss des Mehrparteienhauses brannte es - zum mittlerweile vierten Mal binnen einer Woche wurde das Gebäude evakuiert. Während die Feuerwehrleute die Flammen löschten, befragten Polizisten die Bewohner. Hinweise auf die Brandstifter gibt es aber nach wie vor keine.

Wieder Brand in Gnigl

ORF

Zum vierten Mal hat es im selben Haus in Salzburg-Gnigl gebrannt

Zuvor hatte es bereits drei Mal innerhalb von zwei Nächten gebrannt - zuerst im Keller, dann im Stiegenhaus und schließlich im Dachgeschoss. Vier Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Knapp zweieinhalb Stunden später gab es erneut Brandalarm: In einem leeren Zimmer brannte eine Matratze. Verletzt wurde bei den beiden jüngsten Bränden niemand, bestätigt Polizeisprecher Michael Rausch.

Motiv für Brandlegungen nach wie vor unklar

Brandbeschleuniger dürfte so wie bei den Bränden zuvor nicht benutzt worden sein. Das Motiv ist nach wie vor unklar. Die Ermittlungen der Polizei gestalten sich schwierig, denn Spuren haben die Täter offenbar nicht hinterlassen.

Wieder Brand in Gnigl

ORF

Die Hausbewohner reagierten mit Empörung auf den neuerlichen Brandalarm

Gnigl: Fünfter Brand im selben Haus

Die Brandserie im Salzburger Stadtteil Gnigl nimmt offenbar kein Ende: Am Sonntag brach in den frühen Morgenstunden nun zum fünften Mal in Folge im selben Haus ein Feuer aus.

Link: