„Salzburg 2016“: Zeitzeugen berichten

Zeitzeugen - so heißt die Diskussionsreihe, die der ORF und die Salzburger Nachrichten anlässlich des Jubiläumsjahres „Salzburg 2016“ veranstalten. Prominente berichten über den Wandel Salzburgs in den vergangenen Jahrzehnten.

Es sind spannende Persönlichkeiten, die als Zeitzeugen die Besucher auch im ORF-Landesstudio erwarten. Geplant sind unter anderem die frühere EU-Außen-Kommissarin, die gebürtige Oberndorferin Benita Ferrero-Waldner, der Koch des Jahrhunderts Eckart Witzigmann, der ehemalige Salzburger Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Radlegger, Heinz Nußbaumer, der einstige Sprecher der früheren Bundespräsidenten Thomas Klestil und Kurt Waldheim, oder die lebende ORF-Fernseh-Legende Sepp Forcher.

Für persönliches Leben etwas mitnehmen

Der Auftakt für die Zeitzeugen-Reihe war am Donnerstagabend im SN-Saal mit Prälat Johannes Neuhardt. Sein schier unendliches Wissen wirkte auf das Publikum wie ein Schatz: „Schubert hat nicht gewusst, dass Mozart das Geringste mit Salzburg zu tun hatte. Das war 1825. Da ist der 30 Jahre tot, und die Musikwelt hält ihn für den Wiener und den Prager“, erzählte Neuhardt.

Dementsprechend bereichert waren die Besucher nach dieser Zeitzeugen-Stunde, etwa Rosmarie Listmaier, die als Fremdenführerin in Salzburg arbeitet: „Für mich war das wirklich ein Erlebnis. Ich bin froh, dass ich hierhergekommen bin.“

Salzburg 2016 Zeitzeugen, Prälat Johannes Neuhardt

ORF

Prälat Johannes Neuhardt berichtete es erster Zeitzeuge

Das Ziel der Reihe sei einerseits, dass man interessante Stunden verbringt, das wesentliche sei aber, dass man für sein persönliches Leben etwas mitnehmen kann, sagte Friedrich Urban, der Intendant von „Salzburg 2016“.

Als weitere Zeitzeugen sind noch der designierte Salzburger Festspiel-Intendant Markus Hinterhäuser, Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler, der frühere Salzburger Gemeinderat und EU-Abgeordnete Johannes Voggenhuber, Ex-Landeshauptmann Franz Schausberger, Herbert Moritz, der einstige Unterrichts-Minister und auch die Jahrhundert-Sportlerin aus Kleinarl Annemarie Moser-Pröll.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

„Salzburg 2016“: Zeitzeugen berichten

Anlässlich des Jubiläumsjahres „Salzburg 2016“ berichten Zeitzeugen über den Wandel Salzburgs in den vergangenen Jahrzehnten.

Link: