Hausmittel Leberwickel

In der Fastenzeit bietet sich an, mit einfachen Hausmitteln seinem Körper etwas Gutes zu tun. Die Leber steht in dem Fall im Fokus von Edina Gaisecker und Wolfgang Lanner. Mit Leberwickel kann man die Arbeit der Leber gut unterstützen.

Edina Gaisecker und Wolfgang Lanner
ORF
Edina Gaisecker und Apotheker Wolfgang Lanner

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 20.2.2018

Der Leber beim Entgiften helfen

Bei einem Leberwickel wird ein feuchtwarmer Umschlag auf die Leberregion gelegt. Dieser verstärkt die Durchblutung von Leber, Gallenblase und Gallengängen und helfen der Leber beim Entgiften.

Wo man einen Leberwickel anlegt
ORF

Einfache Zubereitung

Leberwickel sind einfach zu machen.

  • 2 Teelöffel getrocknetes Schafgarbenkraut mit 1/2 l kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Heißes Wasser in eine Wärmflasche füllen.
  • Ein trockenes Baumwolltuch in den warmen, abgeseihten Schafgarben-Aufguss tauchen, ausdrücken und direkt auf der Haut über dem rechten Rippenbogen legen.
  • Die Wärmflasche darauf legen, ein Tuch um den Körper wickeln.
  • 20 bis 30 Minuten im Liegen Ruhen.
  • Am besten einmal täglich - idealerweise gleich nach dem Mittagessen - anlegen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Leberwickel in der Fastenzeit

Mit Leberwickel kann man die Arbeit der Leber gut unterstützen. In der Fastenzeit bietet sich das besonders gut an.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X