Der Wolf kommt zurück

Ehemalige Beutegreifer wie Wölfe kehren in unsere Wälder zurück. Während sie bei Naturschutzorganisationen höchst willkommen sind, ist die Landwirtschaft alles andere als begeistert. Die TV-Dokumentation „Der böse Wolf - Nur im Märchen?“ am 18. März berichtet darüber.

Sendungshinweis

„Erlebnis Österreich“, 18.3.2018, 16.30 Uhr, ORF 2

Seine Kraft, seine Schlauheit, seine Scheuheit haben ihn zu einem Fabelwesen gemacht . Einst am Rande der Ausrottung, kehrt er nun wieder in unsere Wälder zurück – Canis Lupus, der Wolf.

Wolf in Gehege
ORF
Die Rückkehr des Wolfs in die heimischen Wälder sorgt für Aufregung

Aber nicht nur seine, sondern auch die Rückkehr von Fischottern und Bibern sorgt zwar bei Wildbiologen und Umweltschützern für Freude über die Bereicherung der Artenvielfalt, bei einem Teil der Salzburger und Salzburgerinnen aber sorgt die ungewohnte Artenvielfalt für Unbehagen – doch diese Tiere haben einst bei uns in freier Wildbahn gelebt.

Menschen reagieren mit Skepsis

Wolf & Co. faszinieren im Zoo, doch kaum tauchen sie in freier Natur auf - in ihrem ursprünglichen Lebensraum - reagieren viele Menschen mit Skepsis. Bauern fürchten die Rückkehr des Wolfs – manche Almen werden deshalb gar nicht mehr bewirtschaftet, Fischer sehen im Fischotter ein Problem, Forstwirte haben mit dem Biber keine Freude.

Wolf in Gehege
ORF
Im Zoo geliebt, in freier Wildbahn misstrauisch beäugt - das scheint das Schicksal des Wolfes zu sein

Die Wildtiere kommen zurück um zu bleiben – aber haben sie Platz in unserer heutigen Kulturlandschaft? Die Rückkehr dieser Wildtiere - Ulli Wolf befasst sich in dieser Erlebnis Österreich Dokumentation mit diesem heißdiskutierten Thema.

Gestaltung: Ulli Wolf
Kamera: Gabriele Hanke, Albert Ausobsky, Michael Hufnagl, Kurt Lindner, Hans Schober, Zvezdan Waszner
Schnitt: Claudia Nessizius
Kontakt: Kurt Liewehr

Werbung X