Salzburger Zupfkuchen

Haben Sie Lust auf eine unkomplizierte Süßspeise? Fernsehgartenköchin Iris Köck hat genau das richtige Rezept dafür. Mit ihrem Salzburger Zupfkuchen versüßt man sich gerne die kalten, grauen Wintertage.

Salzburger Zupfkuchen
ORF
Salzburger Zupfkuchen

Zutaten Teig

  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 150ml lauwarme Milch
  • 2 Eier
  • 380 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 1 TL Salz

Zutaten Fülle

  • 100 g Zucker
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 1 TL Zimt
  • 175 ml Preiselbeermarmelade

Sendungshinweis

„Essen in Salzburg“, 24.1.2018

Zubereitung

  • Alle Zutaten für den Teig mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Die Zutaten sollen alle handwarm sein.
  • Den Teig gut eine Stunde rasten lassen.
  • In der Zwischenzeit Zucker und Zimt mischen.
  • Die Butter schmelzen.
  • Die Preiselbeermarmelade aufrühren.
  • Den Teig zu einem Quadrat ausrollen.
  • Mit flüssiger Butter bestreichen.
  • Den Zimt-Zucker und die Marmelade darauf verteilen.
  • Den Teig in Streifen schneiden und übereinander legen.
  • Die Streifen dann nochmals in Stücke schneiden und in einer gefetteten Kastenform aneinander schichten.
  • Zum Schluss noch einmal mit Butter sowie Zimt und Zucker bestreuen.
  • Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.
  • Mit Schlagobers servieren.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Salzburger Zupfkuchen

Eine Süßspeise, die unkompliziert in der Vorbereitung ist, genießt man umso mehr. Iris Köck serviert ihren Salzburger Zupfkuchen.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X