Kräuter zum Räuchern

Die Weihnachtszeit ist Räucherzeit. Räucherbündel kann man, wenn sie ganz durchgetrocknet sind, anzünden und dann verräuchern. Natürlich achtet man auf eine feuerfeste Unterlage, ebenso wie auf den Funkenflug.

Passende Kräuter zum Räuchern

Wacholder
PRF
Wacholder
  • Wacholder wirkt keimtötend und desinfizierend.
Mistel
ORF
Mistel
  • Die Mistel verwandelt negative in positive Schwingung.
  • Der Beifuß unterstützt Veränderungen im Leben und hilft beim Loslassen.
Fichte
ORF
Fichte
  • Fichtenharz beruhigt den Geist und lässt tief durchatmen.
Weihrauch
ORF
Weihrauch
  • Weihrauch wirkt segnend und bringt die Kräfte wieder ins Gleichgewicht.
  • Myrrhe wirkt ausgleichend und unterstützend.
  • Weißer Salbei wird sehr häufig zum Luftreinigen verwendet.
Sandelholz, Rosenblüten, Lavendel und Weihrauch
ORF
Sandelholz, Rosenblüten, Lavendel und Weihrauch
  • Sandelholz, Rosenblüten oder Lavendel haben eine feminine Note.
  • Für alle die es herber mögen, bietet sich Thymian und Wacholder gut an.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 26.12.2017

Harze und fertige Mischungen

Es gibt natürlich auch fertige Harze und Mischungen, mit denen man räuchern kann.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kräuter zum Räuchern

Mit Tipps für die richtigen Kräuter zum Räuchern wünschen die Gesundheitsexpertinnen einen gesunden und guten Rutsch ins Neue Jahr.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X