Dehnen mit der Grätschhocke

Die vorgestellte Übung von Doresia Krings und Michael Mayrhofer eignet sich ganz besonders gut als Vorbereitung fürs Skifahren - die sogenannte Grätschhocke. Eine Variante der Abfahrtshocke, die man noch von früher kennt.

Sendungshinweis

„Bewegt in Salzburg“, 18.12.2017

Bei der Grätschhocke geht die Belastung über die Innenseite der Oberschenkel bis hin zu den wichtigsten Stabilisatoren für das Kniegelenk.

Doresia Krings und Michael Mayrhofer bei der Grätschocke im Wintergarten
ORF
Grätschhocke - vorgestellt von Doresia Krings und Michael Mayrhofer

Übungsanleitung

  • Die Füße deutlich breiter als schulterbreit stellen.
  • Die Fußspitzen zeigen nach außen.
  • Beide Beine 90 Grad beugen.
  • Wer möchte, kann sich mit den Händen auf den Knien abstützen.
  • Sie können die Hände aber auch vor der Brust verschränken.
  • Nun richten Sie den Rücken auf.
  • Nehmen Sie den Kopf hoch.
  • Diese Position halten Sie jetzt rund 30 Sekunden.
  • Nach einer kurzen Pause wiederholen Sie die Übung noch einmal.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Grätschhocke für Dehnung und Balance

Diese Übung ist sehr wirkungsvoll, denn damit dehnt man die Oberschenkelinnenseite, trainiert das Balancegefühl und kräftigt Hüften und Beine.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X