Kräuter auf der Fensterbank

Wenn es vor dem Fenster grau und neblig ist, dann sehnt man sich nach frischen Vitaminen. Kräuter auf der Fensterbank sorgen für den nötigen Vitaminschub im Herbst und Winter. Karl Ploberger unterscheidet zwischen drei großen Gruppen.

Sendungshinweis

„Garteln in Salzburg“, 2.11.2017

Die Robusten, die Geduldigen und die Empfindlichen - Biogärtner Karl Ploberger unterscheidet zwischen diesen drei Gruppen von Kräutern, die uns in der kalten Jahreszeit die fehlenden Vitamine liefern können.

Rosmarin und Salbei
ORF
Rosmarin und Salbei

Die Robusten - Salbei und Rosmarin

Diese beiden Kräutersorten zählen zu den robusten Kräutern. Auch die Melisse ist sehr gut auf der Fensterbank beheimatet. Sie sollte man nicht zu viel gießen, dann liefern sie viele Wochen frische Vitamine.

Die Geduldigen - Schnittlauch und Thymian

Der Geduldigste unter den Kräutern ist der Schnittlauch. Man muss ihn allerdings, wenn man ihn aus dem Garten hereinholt, zuerst dem Frost aussetzen.

Thymian
ORF
Thymian

Dann beginnt er kräftig zu wachsen. Der Thymian hält auch sehr viel aus. Ihn sollten Sie aber ganz wenig gießen und er braucht die volle Sonne.

Basilikum und Petersilie
ORF
Basilikum und Petersilie

Die Empfindlichen - Basilikum und Petersilie

Wärme ist unbedingt angesagt beim Basilikum. Fünf Grad plus sind für den Basilikum bereits Frost. Petersilie benötigt viel Licht, damit sie einige Wochen auf der Fensterbank die nötigen frischen Vitamine liefern kann.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kräutergarteln auf der Fensterbank

Mit dem nötigen Wissen und der richtigen Pflege können uns Kräuter mit Vitaminen den Winter über versorgen.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X