Gebackene Farfeln aus dem Pongau

Es wird wieder richtig traditionell in der Fernsehgartenküche. Iris Köck serviert eine Köstlichkeit aus dem Pongau, die gebackenen Farfeln. In heißer Suppe oder mit Sauerkraut serviert, ist das Gericht eine perfekte Speise im Herbst.

Gebackene Farfeln
ORF
Gebackene Farfeln aus dem Pongau

Zutaten

  • 50 g Knödelbrot
  • 70 ml Milch
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 3 Eier
  • Jeweils 70g Selchfleisch, Teilsames und Speck klein gehackt
  • Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • mit Mehl stauben

Sendungshinweis

„Essen in Salzburg“, 11.10.2017

Zubereitung

  • Die Milch über das Knödelbrot gießen.
  • Die gehackten Zwiebeln goldbraun anrösten.
  • Eier und klein gehacktes Fleisch zur Masse geben und alles gut miteinander vermischen.
  • Petersilie dazu.
  • Butterschmalz stark erhitzen (Schaumprobe).
  • Aus der Masse mit 2 Löffel Nockerl formen und in heißem Fett schwimmend herausbacken.
  • Mit Sauerkraut oder in der Suppe servieren.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Gebackene Farfeln

Aus dem Pongau kommt die Spezialität, die Iris Köck in der Fernsehgartenküche vorbereitet - in der Suppe oder mit Sauerkraut serviert.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X