Die Salzburger Hochzeitssuppe

Im Mai läuten für viele Paare traditionell die Hochzeitsglocken. Passend dazu serviert Fernsehgartenköchin Iris Köck gemeinsam mit Katharina Hutter aus Bruck an der Glocknerstraße die „Original Salzburger Hochzeitssuppe“.

Zutaten Speckknödel

  • 200 g Weißbrot, würflig geschnitten
  • 30 g Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Ei
  • 80 g Bauchspeck, würflig geschnitten
  • gehackte Petersilie
  • etwas Mehl

Zutaten Grießnockerl

  • 120 g Grieß
  • 60 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz
  • Muskatnuss

Zutaten Milzroulade

  • 200 g Milz ausgestreift
  • 1 Ei
  • 20 Mehl
  • Salz, Pfeffer, Majoran
  • 8-10 Palatschinken
Salzburger Hochzeitssuppe
ORF
Original Salzburger Hochzeitssuppe

Zubereitung Speckknödel

Zwiebel und Speck anrösten und mit den übrigen Zutaten zum Weißbrot geben, gut vermengen. Kleine Knödel formen und in Salzwasser kochen.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 3.5.2017

Zubereitung Grießnockerl

Alle Zutaten zusammenmischen und etwas rasten lassen. Mit einem kleinen Löffel Nockerln formen und in Salzwasser kochen.

Zubereitung Milzroulade

Ausgestreifte Milz faschieren und mit Ei, Mehl, Salz, Pfeffer, Majoran vermengen. Auf Palatschinken dünn aufstreichen, einrollen und in Alufolie wickeln. Dann pochieren, das heißt zehn Minuten im Wasserbad bei 80 Grad ziehen lassen.

Pro Portion einen kleinen Speckknödel, ein kleines Grießnockerl, Gemüsestreifen sowie geschnittene Milzrouladen-Scheiben in Rindssuppe mit viel Schnittlauch und etwas Röstzwiebeln anrichten (Quelle: So kocht Salzburg/WKS Salzburg).

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Original Salzburger Hochzeitssuppe

Gemeinsam mit Katharina Hutter aus Bruck bereitet Iris Köck die traditionelle Hochzeitssuppe im Hochzeitsmonat vor.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X