Schloss Höch: Perle im Ennspongau

Unsere Reihe „119 Plätze, 119 Schätze“ führt uns diese Woche nach Flachau (Pongau) zu Schloss Höch. Erbaut wurde es vor gut 800 Jahren, dann von adeligen Bergbauunternehmern ausgebaut. Heute ist es das kulturelle Zentrum der Gemeinde.

Die Volksschüler aus dem Flachauer Ortsteil Reitdorf „erforschen“ gerne die 800 Jahre alte Geschichte des Schlosses. Vor 16 Jahren hat es die Gemeinde vom insolventen Skifabrikanten Alois Rohrmoser gekauft.

Schloss Höch bei Flachau
ORF

Kinder erforschen die Geschichte

Inzwischen verbinden schon etliche junge Flachauer mit dem ehrwürdigen Gemäuer besondere Erinnerungen, wie die achtjährige Magdalena Oberreiter: „Da haben mein Papa und meine Mama geheiratet, und ich war auch dabei. Das war sehr schön. Du hast halt gewusst, da bist do heroben, und es ist schon ganz alt, wo früher einmal die Ritter gelebt haben.“

Quiz für Bewegungshungrige

Als der ORF auf Höch zu Gast war, veranstaltete die Gemeinde gerade ein Quiz und eine Schnitzeljagd, bei der Volksschulkinder eine Liste von Kunstgegenständen bekamen und sich auf die Suche im Haus machen mussten. Anschließend wurden Fundstücke auf Grundrissplänen der Stockwerke eingezeichnet.

Ursprünglich ein Lehen der Erzbischöfe

Die Geschichte von Schloss Höch beginnt aber viel früher. 1208 wurde es erstmals urkundlich erwähnt, sagt Rupert Kreuzer vom örtlichen Kulturverein: „Das Schloss ist ein erzbischöfliches Lehen geworden. 1609 hat ein Gewerke aus dem Lungau das Schloss gekauft und so umgebaut, wie es heute dasteht. Und ab 1816 wurde es ein kaiserliches Lehen, als Salzburg zu Österreich kam.“

Kulturzentrum der Gemeinde

Nicht nur die Erwachsenen vom Kulturverein veranstalten regelmäßig Kabarett, Lesungen und Konzerte im Schloss. Auch die Kinder sind von seinem Zauber begeistert, sagt Bürgermeister Thomas Oberreiter (ÖVP): „Wir sind als Kinder auch schon hier heraufgegangen. Von der Gräfin sind wir nicht verjagt worden, es gab sogar manchmal Einladungen für uns Kinder.“

Wer neugierig ist, das Schloss Höch näher kennenzulernen, hat dazu am 7. und 11. Dezember beim Flachauer Advent die nächste Gelegenheit.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Schnitzeljagd zur Erforschung

Die Kinder der zweiten Klasse der Volksschule Flachau-Reitdorf entdecken die Besonderheiten von Schloss Höch.

Werbung X