V wie Vibrationstraining

Unter Vibrationstraining versteht man das gezielte Training auf einer vibrierenden Platte. Es wird vor allem in der Rehabilitation sowie im Training von Sportlern eingesetzt.

Können Sie sich noch an die Fußmassage-Automaten auf den Bahnhöfen und in Geschäftspassagen erinnern? – Für den Preis eines Schillings konnte man sich auf eine wackelige, vibrierende Platte stellen und die müden Beine durch Rüttelbewegungen massieren lassen.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 18.11.2016

So ähnlich funktioniert auch das Vibrationstraining. Auch dabei steht man etwa als Reha-Patient oder als Sportler auf einer Platte, die mit einer Frequenz von 5 bis 60 Hertz vibriert. Und zwar von links nach rechts sowie von unten nach oben.

Patient auf Vibrationsgerät
ORF/Wolfgang Bauer
Balance-Halten

Heilsames Balance-Halten

Die Person auf dem Wackelbrett wird nicht einfach sanft massiert, so wie man es von den erwähnten Automaten kennt. Vielmehr ist man auf der Platte ständig damit beschäftigt, die Balance zu halten, indem der Körper versucht, die Vibrationen auszugleichen.

Josef Sturm
Bad Vigaun
Sportwissenschafter Josef Sturm

Was für den Patienten oder Sportler durchaus anstrengend sein kann. „Das ist ein erwünschter Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Josef Sturm vom Medizinischen Zentrum Bad Vigaun. So profitieren von diesem Training auf der vibrierenden Platte beispielsweise Patienten mit Rückenschmerzen, denn durch das ständige Balancieren wird die Muskulatur rund um die Wirbelsäule angeregt und gekräftigt.

Menschen mit Gleichgewichtsstörungen wiederum können durch die Vibrationen ihre koordinativen Fähigkeiten verbessern. Die Trainingsgeräte sind mit Haltegriffen ausgestattet und ermöglichen den Patienten ein sicheres Stehen auf der Platte. Darüber hinaus ist das Training sehr kreislaufschonend und auch für ältere Menschen geeignet.

„Ganz wichtig ist dieses Training bei Osteoporose“, so Sturm. Denn ein schwacher, poröser Knochen benötigt genau jene Druck- und Zugbewegungen, die aufgrund der Vibrationen nach allen Seiten auf ihn einwirken. Dadurch wird das Knochenwachstum angeregt und und dem Knochenabbau entgegengewirkt.

Vibrationstraining
ORF/Wolfgang Bauer
Effektsteigerung durch elastisches Band

Steigerung der Effekte

Die Effekte des Vibrationstrainings lassen sich noch steigern bzw. erweitern, indem die Person auf der Platte mit Gewichten hantiert oder mit einem elastischen Band arbeitet.

Vibrationstraining ist sowohl in der Rehabilitation als auch im Sport (die entsprechenden Geräte bzw. Vibrationsplatten findet man auch in Fitnessstudios) zumeist ein Teil eines umfangreicheren Trainingsprogramms. Eine Trainingseinheit dauert lediglich wenige Minuten.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

V wie Vibrationstraining

Darunter versteht man das gezielte Training auf einer vibrierenden Platte.

Links:

Werbung X