Lavendel - wunderschön und sehr beliebt

Was macht Lavendel so beliebt? In der Aromatherapie wird Lavendel in Form von Raumdüften, Duftsäckchen, als Massageöl oder als Badezusatz verwendet. Die violetten Blüten sehen nicht nur wunderschön aus, Lavendel ist auch sehr begehrt.

Lavendelblüten
ORF
Lavendel im Fernsehgarten

Lavendel wirkt beruhigend und entspannend und hilft besonders gut bei Einschlafproblemen, Ängsten, Sorgen und teilweise auch bei nervöser Verstimmung. Lavendelöl wird zum Beispiel auch äußerst erfolgreich bei Ekzemen, Ausschlägen oder Hauptpilz eingesetzt.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 30.8.2016

Selbst hergestelltes Lavendelöl

Einfach ein bis zwei frische oder getrocknete Lavendelblüten in eine saubere und gut verschließbare Flasche geben. Mit 400 Milliliter hochwertigem Oliven-, Mandel- oder Sonnenblumenöl auffüllen. Die Flasche verschließen und einige Male schütteln und an einem warmen und hellen Platz einen Monat stehen lassen.

Lavendel im Fernsehgarten
ORF
Lavendel getrocknet im Duftsäckchen

Die Flasche jeden Tag einmal schütteln. Dann wird das Lavendelöl abgeseiht, wieder in die Flasche abgefüllt und sollte kühl und dunkel gelagert werden.

Lavendel-Haarkur

Lavendelöl wirkt besonders gut bei splissigem und trockenem Haar. Ein Lavendelshampoo lässt sich einfach selbst herstellen. Ein paar Tropfen Lavendelöl in ein Shampoo ohne Parfumstoffe träufeln und gut schütteln.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Lavendel - vielseitig verwendet

Lavendel wirkt beruhigend und entspannend und hilft besonders gut bei Einschlafproblemen, Ängsten, Sorgen und einigem mehr.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X