Der neue Buchs heißt Ilex Robustico

Das hat sich vor einigen Jahren auch niemand gedacht, dass der so beliebte Buchs zur ungeliebten Pflanze wird. Nicht weil er nicht mehr gefällt, sondern weil er gleich von zwei großen Problemen heimgesucht wird.

Buchsbaumzünsler und Buchsbaumpilz

Gegen die Raupen des Zünslers spritzt man ein biologisches Präparat, das für den für Menschen völlig ungefährliche Bazillus thuringiensis. Die Raupen müssen dabei direkt getroffen werden, es kann also nicht vorbeugend gespritzt werden.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 19.5.2016

Andere chemische Mittel sind ein Teil der sogenannten Neonikotinoide, die zuletzt immer wieder mit dem Bienensterben in Zusammenhang gebracht wurden. Gegen den Pilz gibt es leider kaum ein schnell wirkendes Mittel. Schachtelhalmextrakt hilft – muss aber immer wieder aufgebracht werden.

Robustico
ORF
Ilex „Robustico“

Ersatz für den Buchs

Daher greifen immer mehr Gartenfreunde zu einem Ersatz für den Buchs. Besonders attraktiv und kaum zu unterscheiden ist der Ilex „Robustico“, also eine Sorte der Stechpalme. Sie ist bei ausreichender Feuchtigkeit im Winter total winterhart und man erkennt erst auf den zweiten Blick, dass es sich nicht um den Buchs handelt.

Der Robustico lässt sich genau so schneiden wie der Buchs – ob Kugel, Säule oder kleine Hecke. Alles ist möglich. Vom Substrat ist er sehr tolerant. Eines mag er allerdings nicht: Staunässe und Trockenheit im Sommer.

Halbschatten und keine Staunässe

Ein halbschattiger Platz ist daher besonders ideal. Dort wächst er problemlos und lässt sich, wenn er einmal zu groß geworden ist, auch kräftig zurückschneiden.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Der neue Buchs

Der Buchs wird gleich von zwei großen Problemen heimgesucht und deshalb gern vom Ilex „Robustico“ ersetzt. Mehr dazu von Karl Ploberger.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X