Wedelspringen als Aufwärmübung

Aufwärmübungen vor dem Sport helfen uns, unsere Muskeln aufzuwärmen. Dadurch fällt uns dann die Bewegung leichter. Die vorgestellte Übung von Doresia Krings und Michael Mayrhofer bringt den Körper auf Betriebstemperatur.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 8.2.2016

Der Stoffwechsel wird ebenfalls dadurch angekurbelt und das Immunsystem gestärkt. Passend zum Winter nennt man die Aufwärmübung das „Wedelspringen“.

Übungsanleitung

Am Boden eine Linie suchen, zum Beispiel am Parkett oder am Teppich. Auf der Piste nimmt man am Besten einen Skistock.

Wedelspringen mit Doresia Krings und Michael Mayrhofer
ORF
  • Hüftbreit hinstellen.
  • Mit so wenig Einsatz wie möglich von einer auf die andere Seite springen.
  • Unbedingt beide Arme zum Schwungholen zu Hilfe nehmen.
  • Die Beinachse zwischen Unterschenkel und Oberschenkel sollte dabei gerade bleiben. Die Knie sollten weder nach innen noch nach außen zeigen.
  • Langsam beginnen und dann steigern, indem man immer schneller wird.
  • Auch rückwärts machbar.
  • Mit geschlossenen Augen möglich, wenn man ganz sicher ist.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Wedelspringen als Aufwärmübung

Diese Übung ist auch für Senioren gut geeignet. Wichtig dabei ist, dass die Übung dem Können angepasst wird und man sich nicht überfordert.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X