Rückblick auf die Salzburger Schätze

2015 startete das ORF-Landesstudio Salzburg mit der Serie „119 Plätze, 119 Schätze“. Von Göming über Mattsee (Flachgau) bis nach Leogang (Pinzgau) - viele Gemeinden haben im vergangenem Jahr ihre schönsten Plätze genannt.

Die Schätze Salzburgs haben viele Gesichter. Malerische Klammen sind da dabei wie Scheffau (Tennengau) oder Bergwerke wie in Leogang-Hütten (Pinzgau). Manchmal ist der Schatz auch ein Baum oder ein Kulturgut wie der Faistauerweg in Maishofen (Pinzgau).

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

„119 Plätze, 119 Schätze“ im Jahr 2015

Franz Grießner mit einem Rückblick auf die Salzburger Schätze, die 2015 präsentiert wurden

Dritter Platz bei österreichweiter Fernsehshow

Die Longa im Weißpriachtal (Lungau) schaffte es von den 119 Plätzen sogar bei der österreichweiten ORF-Show „9 Plätze, 9 Schätze“ auf Platz Drei. Und auch 2016 werden jeden Donnerstag in „Radio Salzburg“ und in „Salzburg heute“ wieder die schönsten Platzerl Salzburgs präsentiert.

119 Plätze, 119 Schätze  - von der Longa zum Wirpitschsee
Gemeinde Weißpriach
Die Longa im Weißpriachtal wurde 2015 sogar der drittschönste Platz in Österreich

Link:

Werbung X