Eisstockschießen in Goldegg

Wintersport in Salzburg, das ist nicht nur Skifahren, Eislaufen oder Rodeln. Hunderte, wenn nicht tausende Frauen und Männer gehen in Salzburg regelmäßig Eisstockschießen. Conny Deutsch trifft sich am Sonntag in Goldegg (Pongau) mit den Eisstockschützen aus dem Ort.

Winterlich und romantisch geht es auf die Eisbahn in Goldegg am See. Conny Deutsch lässt sich stilecht mit der Pferdekutsche von Sepp Unterkirchner, vulgo Dürrnbachbauer, abholen. Er ist fast täglich mit der Kutsche oder dem Schlitten unterwegs, auf zwei verschiedenen Routen.

Eisstockschießen, Goldegg, Schloss, Pferdeschlitten
Conny Deutsch
Sepp Unterkirchner und Conny Deutsch auf der Pferdekutsche

Melissa und Sissi ziehen die Kutsche von Goldegg-Weng Richtung Böndlsee und drehen dort eine Runde um den See oder sie ziehen den Pferdeschlitten durch Wald und Feld bis zur Kathi-Alm, einer alten Hütte aus dem 16. Jahrhundert.

Eisstockschießen, Goldegg, Schloss, Pferdeschlitten
Conny Deutsch
Schloss Goldegg und der Goldegger See

Dann geht es aber endlich auf die Eisbahn, hinter dem Gasthaus Bierführer.

Sendungshinweis: „Da bin i dahoam“, 21. Jänner, 7.00 Uhr

Direkt auf dem See ist das Eisstockschießen derzeit zu gefährlich. Conny Deutsch wird schon von den Eisstockschützen der drei Goldegger Vereine erwartet. Nach einer kurzen Einschulung gehts los.

Eisstockschießen, Goldegg, Schloss, Pferdeschlitten
Conny Deutsch
Die Profis am Werk

Nach einem Probeschuss, der gleich ordentlich daneben geht, und drei Runden ist Conny eingeführt in die Welt des Eisstockschießens.

Eisstockschießen, Goldegg, Schloss, Pferdeschlitten
Conny Deutsch
Conny Deutsch im Einsatz

Die Regeln sind schnell erklärt. Die „Engen“ spielen gegen die „Weiten“. Wer mit dem Stock der Daube am nächsten kommt hat gewonnen. Die Daube heißt in Goldegg übrigens „Hasei“.

Eisstockschießen, Goldegg, Schloss, Pferdeschlitten
Conny Deutsch
Gruppenfoto

Eisstockschießen in Goldegg - ein lustiger Zeitvertreib für die Pensionisten im Ort, aber auch ein sportliches Vergnügen. Die Schützen sind in der frischen Luft, bewegen sich und pflegen die Kameradschaft.

Link:

Landesverband der Eis- und Stockschützen in Salzburg

Werbung X