Bad Hofgastein: Winterwunderland Angertal

Das Angertal bei Bad Hofgastein (Pongau) bietet auch für Tourengeher, Langläufer, Schneeschuhgeher und Winterwanderer viel. Caroline Koller hat sich das Winterwunderland für „Da bin i dahoam“ angeschaut.

Hans Naglmayr und Caroline Koller
ORF

Sendungshinweis

„Da bin i dahoam“, 7.1.2018, 6.00 bis 8.00 Uhr

Von Bad Hofgastein weg zweigt rechterhand die Straße ins Angertal ab. Im Skizentrum Angertal findet der Winterportler alles, was das Herz begehrt. Die Schlossalm und die Stubnerkogelbahn bieten dem Alpinskifahrer alle möglichen Schwierigkeitsgrade und kilometerlange Abfahrten.

Vom Skizentrum weg starten aber auch die Routen für Skitouren, Langläufer oder Winterwanderer. Und gemeinsam mit Wanderführer Hans Naglmayr machte sich Caroline Koller mit Schneeschuhen auf den Weg in Richtung Talschluss - ins Winterwunderland Angertal.

Viele Tierspuren zu sehen

Anfangs geht die Wanderung entlang des Angerbaches. Der erfahrene Nationalparkranger erzählt vom glasklaren „Fischwasser“ des Angerbaches, wo die Gebirgsforellen zu finden sind. Auch die Wasseramsel singt hier im Winter ihr Lied. Weiter geht’s durch den tiefverschneiten Winterwald, wo zahlreiche Spuren und Fährten von Hirschen, Rehen, Fuchs, Hase und sogar vom Hermelin zu finden sind. Hans Naglmayr berichtet von den Überlebensstrategien der Wildtiere im Winter und wie wichtig es ist, die Reviere der Tiere auch im Winter zu respektieren: „Wir sind im Wohnzimmer der Wildtiere unterwegs“.

Blick vom Angertal in Richtung Silberpfennig
ORF

Der Wald ist tiefverschneit, alle Bäume sind schneeverhangen, auf einigen verschneiten Ästen bilden sich Schneekristalle, ein wunderbarer Anblick. Der Talschluss im Angertal wird vom 2.600 Meter hohen Silberpfennig begrenzt.

Rundwanderung mit vielen Varianten

Die Rundwanderung geht bergauf und bergab und dauert etwa zwei Stunden. Beliebig lässt sich diese Wanderung ausdehnen oder verkürzen. Wer möchte, kann bis hinauf zu den Gadaunerer Hochalmen wandern. Der Schlusspunkt ist beim Waldgasthof Angertal.

Geführte Schneeschuhwanderung im Wald
Hans Naglmayr

Im Lauf der Schneeschuhwanderung erfährt man auch Geschichtliches aus dem Angertal. Es wurde jahrhundertelang ja vom Gold- und Silberbergbau geprägt. Jeden Dienstag gibt es eine geführte Schneeschuhwanderung ins Angertal. Informationen dazu gibt es beim Kur- und Tourismusverband Bad Hofgastein.

Werbung X