Klassische Hühnersuppe

Im Herbst und Winter gibt es ein Gericht, das man sehr gerne zubereitet, denn es lindert Erkältungsbeschwerden. Die klassische Hühnersuppe wird von Souchef Peter Weißer vom Forsthofgut auch mal in der asiatischen Variante serviert.

Die Hühnersuppe gilt noch immer als „Geheimrezept“ bei Erkältungskrankheiten und soll unter anderem das Abschwellen der Schleimhäute begünstigen, somit ein paar Erkältungsbeschwerden lindern. In asiatischen Ländern wird die Suppe gerne bei Kreislaufbeschwerden serviert.

Zutaten für die Hühnersuppe

  • 1 Suppenhuhn (Biohuhn empfohlen)
  • 200 g Wurzelwerk, also Sellerie, Karotte, gelbe Rübe, Petersilienwurzel
  • 1/4 Stange Lauch
  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Petersilienstengel
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • Muskatblüte
  • Lorbeer
Hühnersuppe
Stephan Schreiner
Die klassische Hühnersuppe mit Gemüseeinlage

Vorbereitung

  • Das Suppenhuhn gründlich waschen und leicht trockentupfen.
  • Wurzelgemüse waschen und klein schneiden.
  • Lauch ebenfalls waschen und klein schneiden.

Sendungshinweis

„Ihr Nachmittag“, Aufgetischt, 15.10.2017

Zubereitung

  • Das Suppenhuhn in einen passenden Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und aufkochen lassen.
  • Die Trübstoffe und das Eiweiß, das obenauf schwimmt, schöpft man ab.
  • Das Gemüse zugeben nach dem ersten Aufkochen.
  • Die Zwiebel mit Schale halbieren und ebenfalls zur Suppe geben.
  • Alles zusammen leicht köcheln lassen, rund zwei bis drei Stunden.
  • Kurz vor Schluss der Garzeit die Petersilienstengel und die restlichen Gewürze zugeben. Tipp vom Souchef: Liebstöckl aus dem Garten zugeben.
Peter Weisser
Privat
Peter Weißer vom Forsthofgut
  • Nun das gekochte Suppenhuhn aus der Suppe nehmen und die Suppe abseihen.
  • Das gekochte Huhn vorsichtig zerlegen und die Haut von Brust und Keule abziehen.
  • Das Brustfleisch von Brustbein und der Karkasse lösen.
  • Kleinschneiden oder auch klein zupfen.

Asiatische Variante

Man kann natürlich die Hühnersuppe auch mit Zutaten kombinieren, die zu einer völlig anderen Geschmacksrichtung beitragen. Für die asiatische Variante kann man mit Sojasauce würzen und Limettenblätter zugeben.

Biohuhn als Tipp

Gerade in Zeiten von Erkältungskrankheiten - wenn der eigene Körper nicht auf Hochtouren läuft - sollte man sich überlegen, ein Biohuhn herzunehmen.

Verschiedene Einlagen möglich

Als Suppeneinlagen kann man sehr vielseitig sein. Das Hühnerfleisch passt gut oder auch ein Eierstich. Gut sind auch Suppennudeln, Backerbsen, Reis oder frisches Gemüse. Tipp vom Souchef: von der Hühnerleber kleine Pofesen zubereiten und als Einlage servieren.

Klassische Hühnersuppe
Stephan Schreiner
Hühnersuppe mit Einlage

Um gute Gerichte zubereiten zu können, benötigt man qualitativ hochwertige Lebensmittel, die jedoch richtig verarbeitet werden sollen. Das Motto lautet: „Wie kann ich in der Küche aus etwas Gutem etwas noch Besseres machen“.

Anhand von Rezepten werden Tipps und Tricks rund um die Zubereitung einzelner Lebensmittel, passend zur jeweiligen Jahreszeit, in Radio Salzburg vorgestellt.

Werbung X