Reithütte auf der Genneralm bei Hintersee

Die Reithütte bei Hintersee (Flachgau) liegt auf 1.295 Meter Seehöhe am Fuße des Gennerhorns inmitten der Osterhorngruppe. Andrea Aglassinger stellt sie für „Über d’Alma“ am 16. Juli vor.

Sendungshinweis

„Über d’Alma“, 16.7.2017

Zusätzlich zum Gennerhorn gibt es zahlreiche Wandermöglichkeiten mit Gipfelerlebnissen auf das Gruberhorn, Holzeck mit Königsberg, auf den Hohen Zinken oder auch auf den Hochwieskopf. Bei den Almleuten Herta und Franz Mösenbichler kann man anschließend Almidylle genießen.

Reithütte auf der Genneralm bei Hintersee
ORF/Aglassinger

Die Genneralm ist eine Agrargemeinschaft von 13 Bauern und den Bundesforsten mit der Bergrettungshütte. Insgesamt befinden sich 25 Hütten auf der Alm, die teilweise auch privat verpachtet sind. Auf dem rund 220 Hektar großen Almgebiet verbringen rund 120 Kühe und auch Pferde, Ziegen und Schafe die Sommerfrische.

200 Jahre alte Hütte vor 13 Jahren renoviert

Vor 13 Jahren hat die Familie Mösenbichler begonnen, die 200 Jahre alte Reithütte zu renovieren. Seit elf Jahren ist diese Alm jetzt wieder bewirtschaftet. Die Milch der elf Melkkühe wird zum Teil auf der Alm direkt zu Käse verarbeitet. Bekannt ist die Reithütte auch für Hertas Hollerpofesen.

Ziegen weiden bei der Reithütte auf der Genneralm bei Hintersee
ORF/Aglassinger
Das Almgelände ist auch bei Kindern beliebt - unter anderem wegen der Ziegen

Wegbeschreibung

In Hintersee durch den Ort an Kirche und Gasthof Hintersee vorbei bis zum Parkplatz Lämmerbach. Die Reithütte ist eine Kinderalm, über die Forststraße leicht erreichbar - auch mit Kinderwagen (eine gute Stunde bis eineinhalb Stunden Gehzeit). Über den alten markierten Almsteig geht man in etwa eine Stunde. Zudem führt eine offizielle Mountainbike-Strecke hinauf. Es ist auch die Zufahrt bis zur Hütte möglich (Maut).

Kontakt

Familie Herta und Franz Mösenbichler
5324 Hintersee, Telefon Alm: 0664 / 59 47 909
moesenbichler@gmx.net

Werbung X