Wanderung zur Loosbühelalm

In der Sonntagfrüh-Serie „Da bin i dahoam“ besucht Gerhard Jäger am 5. März die Loosbühelalm im Ellmautal bei Großarl. Diese Alm hat heuer erstmals auch im Winter geöffnet.

Die Loosbühelalm ist eine gemütlich, gleichzeitig aber auch komfortabel eingerichtete Alm, die von den Bauersleuten vom „Klausbauer“, Hans und Gitti Rohrmoser, bewirtschaftet wird.

Loosbühelalm Großarl
Tourismusverband Großarltal
Ein idyllisch gelegenes Ausflugsziel: Die Loosbühelalm bei Großarl

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Parkplatz Grund etwas außerhalb von Großarl. Von dort wandert man auf einem gut geräumten Fahrweg, der den Bauersleuten im Sommer als Zufahrtsstraße dient, in etwa eineinhalb bis zwei Stunden gemütlich zur Loosbühelalm.

Panorama-Ausblicke auf Bergwelt des Großarler Tales

Diese Tour bietet - entsprechendes Wetter vorausgesetzt - auch sehr schöne Panoramablicke auf die Bergwelt um das Großarltal. Winterwanderer und Tourengeher erwartet auf der Loosbühelalm eine abwechslungsreiche Küche. Hans und Gitti verwöhnen die Besucher mit Gerichten, die aus Erzeugnissen vom eigenen Hof zubereitet werden.

Wirtsleute Hans und Gitti Rohrmoser
Tourismusverband Großarltal
Gitti und Hans Rohrmoser verwöhnen Besucher mit Produkten vom eigenen Hof

Sendungshinweis:

Da bin I dahoam, 5.3.2017, 7.00 Uhr

Ins Tal kann man auch rodeln

Zurück ins Tal kann man entweder wieder wandern oder aber auch rodeln. Rodeln dafür können auf der Alm ausgeliehen und nach der Abfahrt einfach am Parkplatz wieder abgestellt werden. Die Loosbühelalm ist im Winter an fünf Tagen pro Woche geöffnet - Montag und Dienstag sind Ruhetage.

Weitere Informationen:

Werbung X