Panoramaweg Haunsberg

In der Sonntagfrüh-Serie „Da bin i dahoam“ hat Andrea Aglassinger am 23. Oktober auf den Panorama-Rundwanderweg am Haunsberg im nördlichen Flachgau geführt.

Er ist Ziel einer landschaftlich und historisch interessanten und sagenumwobenen Wanderung. Andrea Aglassinger war dort mit einer illustren Runde unterwegs und hat dabei auch schon auf den Nationalfeiertag am 26. Oktober vorausgeblickt, an dem zu einer Sternwanderung auf den Haunsberg eingeladen wird.

Ausblick vom Panoramarundweg Haunsberg
ORF/Aglassinger
Der Panorama-Rundweg am Haunsberg bietet herrliche Ausblicke

„Identität Haunsberg“ heißt ein Projekt der Landwirtschaftskammer, das die Besonderheiten des Haunsbergs aufzeigen und bewusst machen will: Das rund 5.000 Hektar großen Haunsberggebiet teilt sich auf fünf Flachgauer Gemeinden auf - nämlich Anthering, Obertrum, Seeham, Berndorf und Nußdorf – und wird von mehr als 300 Bauern bewirtschaftet. Man wandert über Wiesen und durch Wälder.

Berg mit Geschichte und voller Überlieferungen

Bekannt ist der Haunsberg vor allem durch die legendäre Kaiserbuche, die im Jahr 1779 zu Ehren Kaiser Josefs II gepflanzt wurde. Nachdem die alte Kaiserbuche einem Sturm zum Opfer gefallen war, wurde 2005 eine neue Kaiserbuche gesetzt.

Kaiserbuche
ORF/Aglassinger
Der Haunsberg ist vor allem durch die Kaiserbuche bekannt

Sendungshinweis: „Da bin i dahoam“, 23.10. 2016, 6.00 bis 8.00 Uhr in Radio Salzburg

Den Namen hat der Berg vom Geschlecht der Haunsperger, das seine Blüte im 12. Jahrhundert erlebte. Es werden auch etliche Sagen rund um den Haunsberg erzählt.

„Berg der schönen Blicke“

Der Panorama-Rundweg auf der Spitze des Haunsbergs startet bei der Kaiserbuche, ist leicht begehbar und bietet wunderbare Aussichten in alle Richtungen - vom Salzburger Seenland und dem Innviertel über Bayern bis zur Stadt Salzburg und das Salzachtal. Entlang des Weges laden Infostellen mit verschiedenen Schautafeln zum Rasten ein. Dort kann man viel Wissenswertes über den Haunsberg nachlesen.

Haunsberg -Sternwanderung am Nationalfeiertag

Am 26. Oktober startet am Vormittag von allen fünf Haunsberggemeinden eine Sternwanderung zur Kaiserbuche. Bei einem großen Fest rund um die Kaiserbuche präsentieren sich die Haunsberger mit ihren Talenten und sofern das Wetter es zulässt, kann man den Haunsberg bei einer Ballonfahrt auch einmal von oben genießen.

Werbung X