Sinne-Erlebnispark auf dem Asitz in Leogang

In „Da bin i dahoam“ besucht Andrea Aglassinger am Sonntag, dem 18. September, den Sinne-Erlebnispark auf dem Asitz in Leogang (Pinzgau).

Im Sinne-Erlebnispark bei der Mittelstation der Asitz-Seilbahn kann man bei unterschiedlichsten Stationen all seine Sinne beleben und testen: Optische Täuschungen, Klangerlebnisse, verschiedenste Gerüche, Greifen und Spüren machen diesen Weg nicht nur zu einem Abenteuer für Ohren, Augen und Nase, sondern auch zu einem Ort, an dem man viel lernen kann.

Familie im Sinnepark auf dem Asitz in Leogang
Tourismusverband Saalfelden Leogang

Sendungshinweis

„Da bin i dahoam“, 18.9.2016

Mehr als 30 Stationen

Die Vielseitigkeit der Eindrücke ist schon an der Bezeichnung der einzelnen Stationen ersichtlich: es gibt einen Barfußweg, bei einem hölzernen Duftbaum kann man viele kleine Laden herausziehen und versuchen die jeweiligen Düfte zu erkennen, Zerrspiegel bringen einen zum Lachen, der Gleichgewichtssinn wird beim Wackelsteg oder bei Balancierscheiben gefordert, eine Riesenzunge zeigt die Funktion des Geschmackorgans, mit geschlossenen Augen kann man eine zwei Meter große Riesenholzhand abtasten, Geräte wie etwa eine Wasserspirale oder ein Mühlenrad machen technische Vorgänge nachvollziehbar - nur, um ein paar Beispiele zu nennen.

Familie im Sinnepark auf dem Asitz in Leogang
Tourismusverband Saalfelden Leogang

Klänge eines Gongs oder einer Klangschale erzeugen Schwingungen, die wir am ganzen Körper durch Vibration spüren können. Durch Reibung der Henkel einer Wasser-Klangschale wird nicht nur ein Ton erzeugt, sondern auch das Wasser in dieser Schale derartig in Schwingung versetzt, sodass sogar Wassertropfen in die Höhe spritzen.

Kräuter- und Alpenpflanzen-Weg

Ein Stück des Weges im Sinne-Erlebnispark ist umgeben von Heilpflanzen, Küchenkräutern, Alpenblumen, Sträuchern und Bäumen. Alle Pflanzen sind mit einem Schild gekennzeichnet, wo man Wissenswertes über die jeweiligen Pflanzen nachlesen kann. Ein lauschiger Rastplatz ist ein Bankerl in einem lebenden Weidenhaus. Die Wände bestehen rein aus Weidenästen!

Der Sinnes-Erlebnispark in Leogang auf dem Asitz bei der Mittelstation ist jederzeit öffentlich zugängig und ist für jedes Alter geeignet. Erreichbar entweder zu Fuß oder mit der Asitz-Bahn.

Werbung X