Naturerlebnisweg Seekirchen

Für unsere Sonntagfrüh-Serie „Da bin i dahoam“ in Radio Salzburg hat Andrea Aglassinger am 21. Februar den Naturerlebnisweg in Seekirchen (Flachgau) erkundet. Dort kann man Natur hautnah erleben.

Am südwestlichen Ufer des Wallersees haben die Stadtgemeinde Seekirchen und der Naturschutzbund zwischen dem Strandbad und dem Hochwasserschutzdamm direkt im Seemoos einen Naturlehrpfad angelegt. Auf inzwischen 19 Schautafeln ist viel über die dort existierende Tier- und Pflanzenwelt nachzulesen. Andrea Aglassinger hat diesen 1,5 km langen Weg mit den beiden Biologen Karin Widerin und Professor Roman Türk erkundet.

Einzigartige Flora und Fauna

Jede Menge Fische, Frösche und verschiedenste Vögel, ja sogar Bisamratten und Biber leben entlang dieses Naturerlebnisweges. Noch sind keine Frösche zu hören, aber jede Menge Vögel. Sofern kein Schnee liegt sind selbst im Winter interessante Pflanzen zu entdecken, wie zum Beispiel die giftgrünen winzigen Wasserlinsen, die im extra angelegen Teich und in den zahlreichen Wassergräben, die sich durch diese Feuchtwiesen ziehen, obenauf im Wasser schwimmen.

Naturerlebnisweg Seekirchen
ORF/A.Aglassinger
Auf dem Naturerlebnisweg Seekirchen genießt man Natur pur

Eine große terrassenförmige Plattform vor dem Teich lädt zum Rasten ein. Hier können Besucher Bilder von Mikroorganismen bestaunen und sogleich den einen oder anderen Bewohner im Teich bewundern. Von hier aus hat man auch einen herrlichen Blick über die Streuwiesen und die Entwässerungsgräben.

Naturerlebnisweg Seekirchen
ORF/A.Aglassinger
Der Weg bietet auch schöne Ausblicke

Biber-Exkursionen

Ein Highlight des Naturerlebnisweges Seekirchen ist ein Biberbau bei der Schleuse an der Fischach. Hier kann man den Spuren des Bibers folgen, wie er seine Burg baut und wie er Bäume mit seinen Zähnen fällt. Er hat ein unglaublich starkes Gebiss und was auch wenig bekannt ist: ein Biber hört nie auf zu wachsen, daher können alte Tiere relativ groß werden. Die nächste Biber-Exkursion mit Karin Widerin findet am Samstag 27. Februar statt, Treffpunkt ist um 14 Uhr beim Seemoosstadel, unmittelbar neben dem Strandbad Seekirchen.

Sendungshinweis

„Da bin i dahoam“, 21.2.2016

Wegbeschreibung:

Als Parkmöglichkeit bietet sich der Parkplatz beim Strandbad an (zu Badezeiten gebührenpflichtig) oder der Parkplatz am Bahnhof (10 Minuten Fußweg). E-Bikern stehen beim Strandbad Ladestationen zur Verfügung. Der Naturlehrpfad startet gleich beim Strandbad.

Übersichtstafel zum Naturerlebnisweg Seekirchen
ORF/A.Aglassinger
Werbung X